nature-als-iphone-app-e-mag.gif

Mehr als nur Urzeitkrebse: Nature-App bringt Neues aus der Naturwissenschaft auf’s iPhone

Nature-als-iPhone-App-E-Mag.gifNature kommt auf’s iPhone: Das englischsprachige Wissenschaftsmagazin ist ab heute bei iTunes mit einer eigenen App präsent. Sie bietet nicht nur den Content von Nature bzw. Nature News, sondern auch den Zugang zur PubMed-Datenbank. Bis zum 30. April ist die Nutzung der App kostenlos. In Zukunft soll es auch eine epub-Version geben.

Komplexe Inhalte anschaulich machen: Die Nature-App setzt auf hohe Auflösung und zoombare Grafiken


Viele Verlage setzen ihre Hoffnungen auf Apples neues iPad. Doch auch iPod Touch und iPhone werden als Content-Plattform für E-Newspaper und E-Mags immer wichtiger. Mit Nature ist nun auch die neben Science weltweit angesehenste Fachzeitschrift auf den mobilen Touchscreens von Apples Gadgets mit ihrem kompletten Content präsent. Das Journal deckt ein breites Spektrum naturwissenschaftlicher Themen ab wie Life Sciences und Medizin, aber auch etwa Umwelt- und Klimaforschung. Abstracts machen wichtige Publikationen für interessierte Laien verständlich. Das Editorial und der Bereich „News Articles“ berichten über Themen von fachübergreifendem Interesse. Auf dem iPhone können die einzelnen Artikel entweder online gelesen oder abgespeichert werden. Um auch komplexere Papers mit Grafiken und Statistiken auf dem Mini-Display konsumierbar zu machen, setzt die App auf hohe Auflösung, Zoom-Funktion und ein spezielles Glossar.

Im Laufe des Jahres soll es eine epub-Version für iPad und klassische E-Reader geben


Schon bisher konnte man via iTunes dem Nature Podcast lauschen – in einer wöchentlichen Sendung stellen dort Adam Rutherford und Carrie Smith die wichtigsten Themen jeder Ausgabe der Zeitschrift vor. Wer in das hervorragend gemachte Programm schon mal hineingehört hat, wird am Akzent auch gleich den wichtigsten Unterschied zu Science bemerken – zwar kommen die Hälfte der Nature-Beiträge aus den USA, doch herausgegeben wird die Zeitschrift in Großbritannien. Weitere Podcasts gibt es zu Einzelthemen wie Neurowissenschaften, Gentechnik oder Physik. Bei der Nature-App für iPhone und iPod Touch wird es übrigens nicht bleiben – noch für dieses Jahr soll es die Zeitschrift auch in einer epub-Version geben. Dabei zielt die Nature Publishing Group nicht nur auf Apples neues Tablet, sondern auch um „klassische“ E-Reader von Sony sowie Android-basierte mobile Lesegeräte.

Über Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".