Zweimal „Sehr Gut“: Warentester loben Kindle Voyage & Tolino Vision

warentest-ereader-kindle-tolinoDie wackeren Warentester wagen sich an alles heran: sie schnüffeln an Hackfleisch, observieren Saugroboter, und sie lesen auch schon mal eine halbe Stunde unter Wasser, um spritzgeschützte E-Reader zu testen. Für den aktuellen E-Reader-Test im Februar-Heft konnten die Tester gleich mit zwei Lesegeräten in die Wanne steigen: dem Tolino Vision 2 wie auch dem Kobo Auro H20. Obwohl nicht wasserdicht, gewann den Test aber ganz knapp ein anderers Gerät: Amazons Kindle Voyage(Gesamtnote Sehr gut / 1,4) – beim Flaggschiff des Online-Riesen gefiel den Testern vor allem die gute Handhabung.

Tolino bei Preis-Leistungsverhältnis vorn

Dicht auf den Fersen ist Amazons Flaggschiff aber der Tolino Vision 2 (Gesamtnote: Sehr gut / 1,5): im Bereich des epub-Universums darf das letztes Jahr gestartete Gerät denn auch als eigentlicher Testsieger gelten. Mit einem Preis von 129 Euro – gegenüber 189 Euro beim Kindle Voyage – bietet die Tolino Allianz zudem das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Wichtigstes Bewertungskriterium (Gewichtung: 40 Prozent) beim Reader-Test war auch diesmal wieder die Bildqualität, hier erreicht der Tolino genau wie das Kindle die Bestnote „Sehr Gut“.

Kopierschutz immer noch ein Ärgernis

Alle anderen unter die Lupe genommenen Lesegeräte wurden insgesamt nur mit Gut (z.B. Pocketbook Touch Lux 2, Kobo Aura H20) bzw. in einem Fall u.a. wegen mangelnder Bildqualität mit befriedigend (Icarus E1051) bewertet. Einziger echter Kritikpunkt auf dem kompletten Reader-Parcours war wie schon bei den Reader-Tests der vergangenen Jahre das leidige Thema Kopierschutz, das bis auf weiteres Kindle- und epub-Welt voneinander trennt: „Die Kopierschützerei verkompliziert Leben und Lesen. Schöner wäre es, wenn der Kopier­schutz fiele“, so die Stiftung Warentest.

Tipp: Den E-Reader-Test gibt’s online & als PDF-Download zum Preis von 2,50 Euro, das komplette Test-Heft 02/2015 kostet elektronisch 4,49 Euro.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

2 Gedanken zu „Zweimal „Sehr Gut“: Warentester loben Kindle Voyage & Tolino Vision“

  1. Hallo,

    also ich hatte schon mit beiden Geräten zu tun und bei mir war sogar das Kindle zuerst ein Montagsgerät und wurde dementsprechend schnell umgetauscht.
    Nichtsdestrotz gefällt mir das Handling bei den Amazongeräten doch einen Ticken besser. Es fühlt sich m.E. nach meist wertiger an (wobei der Tolino, wenn man den mit der ersten Generation vergleicht) auch einiges verdammt richtig gemacht hat. Das mit dem Kopierschutz ist eine nervige Sache, da ist man quasi an den großen Fluss gebunden. Deswegen habe ich zwei Reader (Kindle und Sony), aber vielleicht werde ich mit der nächsten Generation des Tolinos dann endgültig mal warm, weil auf einem guten Weg sind sie ja!

Kommentare sind geschlossen.