Zu viel Nachfrage, zu wenig Angebot: Apple verschiebt internationalen iPad-Start auf Ende Mai

ipad-internationaler start erst ende mai.gifApple verschiebt den internationalen Launch des iPads auf Ende Mai. Bisher war als offizieller Starttermin Ende April genannt worden. Als Grund für die Verzögerung gibt Apple die unerwartet hohe Nachfrage in den USA an. Deutsche Kunden können das iPad nun erstmals am 10. Mai vorbestellen. An diesem Tag sollen auch Details zum Pricing bekannt gemacht werden.

WePad schlägt iPad? Die Pre-Orderphase des deutschen Tablets beginnt bereits am 27. April


Große Enttäuschung bei allen Tablet-Freunden – Apples neues iPad lässt noch einen Monat länger auf sich warten. Ursprünglich sollten die ersten Geräte Ende April in die Regale gelangen. Die Verzögerung wurde Kunden in Deutschland mit dem Versprechen schmackhaft gemacht, zu diesem Zeitpunkt würden dann parallel die WLAN- und UMTS-Version auf den Markt kommen. Doch die Nachfrage in den USA ist offenbar so massiv, dass man noch etwas mehr Zeit braucht: „Obwohl wir in der ersten Woche mehr als 500.000 iPads ausgeliefen konnten, ist der Bedarf weitaus höher als vorhergesehen. In den nächsten Wochen dürfte er auch weiterhin die bereit gestellten Mengen übertreffen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Apple-Zentrale in Cupertino. Insofern gehören auch deutsche Kunden zu den Leidtragenden des Apple-Hypes auf der anderen Seite des Atlantiks. Allerdings haben sie – anders als amerikanische iPad-Käufer – durchaus eine Alternative. Denn die „Pre-Order-Phase“ des Konkurrenzprodukts WePad beginnt bereits am 27. April, also zwei Wochen bevor man hierzulande das iPad bestellen kann. Die Basisversion mit WLAN gibt es für 449 Euro. Ausgeliefert wird das vom Berliner Unternehmen Neofonie konzipierte Tablet allerdings erst im August.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

2 Gedanken zu „Zu viel Nachfrage, zu wenig Angebot: Apple verschiebt internationalen iPad-Start auf Ende Mai“

  1. Pingback: newstube.de

Kommentare sind geschlossen.