Weihnachts-Bestseller: Amazon verkaufte im Dezember vier Millionen Kindles

Amazons neue Kindle-Modelle setzen ihren Siegeszug fort – alleine im Monat Dezember wurden Woche für Woche mehr als eine Million Geräte verkauft. Neben E-Ink-Readern mit Touch-Screen sorgt dabei auch das Android-Tablet Kindle Fire für kräftige Nachfrage. Noch vor dem Kindle Touch steht es in den USA mittlerweile an Platz Eins der weihnachtlichen Bestseller-Liste über alle Kategorien. Unter deutschen Tannenbäumen war laut Amazon.de die neue Kindle-Basisversion für 99 Euro „das meistverkaufte, meistgewünschte und meistverschenkte Produkt“. Nicht ganz zufällig wurde der erste Weihnachtstag zum „Spitzentag für Kindle eBooks“ – eine Rekordzahl an Kunden in ganz Deutschland habe ein Kindle geschenkt bekommen und begonnen, Bücher herunterzuladen. Genaue Zahlen nannte Amazon jedoch nicht. Geschenke zum Anfassen sorgten in den Amazon-Logistikzentren für Hochbetrieb. Wenige Tage vor Heiligabend wurden bis zu 2,8 Millionen Produkte innerhalb von 24 Stunden auf die Reise geschickt. Um die Nachfrage zu bewältigen, hatte das Unternehmen mehr als zehntausend saisonale Zusatzkräfte eingestellt.

Grimm’s Märchen als Kindle-Bestseller am 25.12.

Eindeutiger Weihnachtsbestseller im Print-Bereich war in den USA die Steve Jobs-Biografie von Walter Isaacson, bestverkauftes Kindle-Ebook dagegen Suzanne Collins Fantasy-Roman “The Hunger Games” (dtsch. „Die Tribute von Panem“). In Deutschland schaffte es mit „Eragon – Das Erbe der Macht“ immerhin die gedruckte Version eines Fantasy-Romans auf Platz sieben der Amazon-Bestseller über alle Kategorien (siehe unten). Direkt nach dem Kindle-Reader kommen jedoch erstmal die DVD-Version von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ und Videospiele wie „FIFA 12“ oder „Call of Duty“. Interessanterweise stehen auch bei Amazon.com diese Titel in ihren jeweiligen Kategorien der Weihnachtsbestseller ganz oben. Beliebteste Kindle-E-Books am ersten Weihnachtsfeiertag waren bei Amazon.de “Grimms Märchen, die vollständig überarbeitete und illustrierte Ausgabe speziell für digitale Lesegeräte” sowie der Thriller “Jagdzeit” von David Osborn. Letzteren Titel erhielten Kindle-Kunden im Rahmen der „Kindle Gratis Tage” an diesem Tag als kostenlosen Download (die Aktion läuft noch bis 6. Januar 2012).

Weihnachtsbestseller-Liste 2011 (Amazon.de)

  • 1.    Kindle eReader, Wi-Fi, 15 cm (6 Zoll) E Ink Display, Deutsche Menüführung – Elektronik
  • 2.    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 2) – DVD
  • 3.    FIFA 12 – Videospiele
  • 4.    Adele “21” – Musik
  • 5.    Call of Duty: Modern Warfare 3 – Videospiele
  • 6.    Assassin’s Creed Revelations – Videospiele
  • 7.    „Eragon – Das Erbe der Macht“ – Bücher
  • 8.    „Qwirkle“, Legespiel – Spiel des Jahres 2011 (Schmidt Spiele) – Spielzeug
  • 9.    Samsung S5230 Smartphone – Elektronik
  • 10.  Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 2) (2 Discs) [Blu-ray] – DVD

Abb.: flickr/xrrr

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

2 Gedanken zu „Weihnachts-Bestseller: Amazon verkaufte im Dezember vier Millionen Kindles“

Kommentare sind geschlossen.