Mit freundlicher Empfehlung: Random House startet „Buchgeschenkefinder.de“

buchgeschenkefinderUnd wieder ein neues Buchempfehlungs-Portal, diesmal aus dem Hause Random House: mit dem „Buchgeschenkefinder“ (BGF) möchten die Bertelsmänner die vorweihnachtlichen Fahndung nach Geschenkideen in Sachen Print und E-Book erleichtern, und damit natürlich zugleich den saisonalen Buchverkauf der Verlagsgruppe anfeuern. Vorbild ist die Web-App „Flipper“ von Penguin Random House — anders als Flipper erhält man beim deutschen BGF aber Kauflinks, die zu traditionellen Buchhandelsketten wie auch Verlags-Shops führen, nicht nur in Richtung Amazon.

Mini-Psychotest ermittelt Lesetypen

Recht ähnlich verläuft dagegen der Auswahlprozess — nur die Zahl der Alternativen ist geringer. Sollen Erwachsene beschenkt werden, trifft man in fünf Schritten jeweils Entweder-Oder-Entscheidungen bei der Frage: Welche Eigenschaft passt zu ihr oder ihm? Zum Beispiel: Ästhetisch oder Fantasievoll? Liest zur Entspannung oder Wissensdurstig? Abenteuerlustig oder Schätzt das Vertraute?

Buchauswahl lässt sich weiter verfeinern

Am Ende präsentiert der BGF eine Typen-Einschätzung, die an das Ergebnis eines Mini-Psychotests erinnert, so etwa „Die Romantikerin“, „Der Empathische“ oder „Der Zeitreisende“. Die dazu gelieferte Buchauswahl lässt sich dann durch das Anwählen weiterer Themen verfeinern, zum Beispiel „Lesefreude“, „Gänsehaut“, „Infotainment“ etc. — wohl am Ende immer der beste Weg, um etwas passendes zu finden.

Kinderbücher je nach Altersgruppe finden

Bei Kindern funktioniert der BGF auf etwas andere Weise, nach der Angabe einer Altersgruppe kann man jeweils aus altersgemäßen Themenbereichen wählen, bei Kindern ab 10 Jahren zum Beispiel „Coole Mädchen“, „Tierische Freundschaften“ oder „Liebenswerte Nerds“. Die Zahl der vorgestellten Titel für Kinder ist eher begrenzt, aber durchaus brauchbar.

(via Buchreport)

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".