Home » Amazon

Von Harry Potter bis Funk Uhr: Amazon schnürt Prime Reading-Bündel für deutsche Kunden

27 Jun 2017 0 Kommentare

amazon-prime-reading-startet-in-deutschlandAmazon schnürt ein neues Bündel für Premiumkunden: im jährlichen Prime-Abo sind nun im Rahmen von „Prime Reading“ auch für deutsche Kunden E-Lese-Angebote enthalten, darunter neben E-Books und E-Singles auch Comics, Kinderbücher und nicht zuletzt Digitalausgaben von populären Magazinen von Stern und Spiegel bis zu, nun ja, Selbst ist der Mann und Funk Uhr.

Via Kindle App & Kindle Reader

Bisher gab’s für deutsche Prime Kunden nur die sehr limitierten Möglichkeiten, via Kindle Leihbücherei einzelne E-Books auszuleihen. In den USA dagegen war dagegen das E-Lese-Angebot für Premiumkunden längst breiter angelegt. Die Prime Reading-Inhalte können über Kindle Lese-Apps für iOS, Android, PC, Mac sowie über Kindle Reader und Fire Tablets abgerufen werden.

Titel-Angebot wechselt regelmäßig

Das Titel-Angebot ist allerdings deutlich geringer als bei der E-Lese-Flatrate Kindle Unlimited, und wird zudem alle drei Monate umgeschichtet — zum Start mit enthalten sind u.a. „Nullzeit“ von Juli Zeh, „Generation Beziehungsunfähig“ von Michael Nast, „Bis alle Schuld beglichen“ von Alexander Hartung, aber auch Sachbuch-Titel wie die GU Kochbücher, Lonely Planet Reiseführer und nicht zuletzt viele Selfpublishing- bzw. Amazon-Imprint-Bestseller.

Prime-Abo vs. Kindle Unlimited

Ein Prime-Abschluss zum monatlichen Preis von 8,99 Euro bzw. zum Jahrespreis von 69 Euro nur wegen des neuen Lektüre-Angebots allein dürfte sich aber wohl eher nicht lohnen, Kindle Unlimited bietet auch weiterhin deutlich mehr. Hauptargument für Prime bleiben auch zukünftig das Streaming-Angebot im Video- und Musikbereich sowie die Expresslieferung. Ein nettes Schmankerl obendrauf ist Prime Reading aber allemal…

Comments are closed.