Vom leeren Screen zum fertigen E-Comic – Video-Tutorials mit Daniel Lieske („Wormworld Saga“)

Vergleichbar dem Weg vom Word-Manuskript bis zum fertigen E-Book hat sich auch die Comic-Produktion komplett vom Medium Papier emanzipiert – gezeichnet wird am PC-Monitor, publiziert immer öfter digital in Form von E-Comics, die via App oder Browser gelesen werden. Zu den wichtigsten Instrumenten der Comic-Künstler gehören dabei Photoshop und die Grafiktabletts von Wacom – auf diese Weise entsteht auch Daniel Lieskes erfolgreicher Web-Comic „Wormworld Saga„, über den E-Book-News schon öfters berichtet hat. Wie solche Comics in der Praxis entstehen, zeigt Lieske jetzt in ausführlichen How-To-Trainingsvideos, die für die Plattform video2brain entstanden sind.

Gesamter Workflow via Photoshop

Im 7,5 Stunden langen Videokurs „Comics in Photoshop“ etwa wird der gesamte Workflow vorgeführt, der beim Entwerfen einer Comic-Seite notwendig ist. Schritt für Schritt kann man erfahren, wie der Comiczeichner vorgeht – von der groben Skizzierung der Seitenaufteilung über eine Vorzeichnung und Outlines der Figuren bis zur Kolorierung und dem Einsetzen der Sprechblasen und dem „Lettering“. Grundlage ist dabei die Captain Orion-Illustration „Saving the Alien Girl“ – wie man am Original sehen kann, gehören zu Lieskes Arbeitsschwerpunkt neben Comics auch das Artwork von Computerspielen.

Techniken und Werkzeuge en detail

Eine allgemeiner gehaltene Einführung bietet „Zeichnen und Malen in Photoshop“ – hier führt Lieske die grundsätzlichen Techniken und Werkzeuge vor, mit denen sich Illustrationen auf die digitale Leinwand bringen lassen. Der Zugang zu den Einzeltrainings kostet jeweils 39,95 Euro, video2brain bietet jedoch auch eine Flatrate zum Preis von 19,95 Euro pro Monat an, mit der man Zugriff auf mehr als 800 Video-Trainings bekommt. Mit im Abo-Paket ist u.a. auch Lieskes exklusives Trainingsvideo „Die Stadt am Rubinberg“ – in diesem knapp zweistündigen Kurs kann man dem Zeichner dabei zuschauen, wie quasi from scratch eine komplexe Illustration am Bildschirm erscheint. Natürlich entstehen auf diese Weise nicht nur E- bzw. Web-Comics, sondern auch Comic-Bücher – doch die Richtung hat sich inzwischen oft umgedreht. Lieskes „Wormworld-Saga“ etwa ist im Web gestartet, und erscheint erst nachträglich auch als Folge für Folge als Printversion…

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".