[e-book-review] Vampire lieben E-Books – nicht nur bis(s) zum Morgengrauen

Totgesagte leben länger – das gilt nicht nur für E-Books, sondern genauso für Vampire. Und erst recht für die Kombination: Stephenie Meyers Vampirromane stehen nämlich seit Monaten in den E-Book-Bestsellerlisten ganz oben. Doch auch als Hörbuch-Version sind die insgesamt vier Romane um die Highschool-Schülerin Bella Swan und den Vampir Edward Cullen sehr erfolgreich. Und sogar Hollywood hat schon Blut geleckt…

Vampire auf Erfolgskurs: Stephenie Meyer wird schon als Nachfolgerin des Harry-Potter-Hypes gehandelt

Es ist wohl kein Zufall, dass nicht nur J.K. Rowling, sondern auchStephenie Meyer vom Carlsen Verlag betreut werden. Die 1973 geborene Autorin aus Phoenix (Arizona) wird mittlerweile schließlich schon als würdige Nachfolgerin des Harry-Potter-Hypes gehandelt. Nach und nach werden wohl auch Meyers Romane auf die Kinoleinwand kommen – Teil 1 der „Twilight Series“ ist schon abgedreht. Warum sind ausgerechnet Vampire in Romanen, Filmen und Fernsehserien immer noch so erfolgeich? Das hat wohl vor allem einen Grund – sie haben sich dem modernen Publikumsgeschmack angepasst. Mit Bram Stokers großem Vorbild „Dracula“, dem altmodischen Grafen aus Transsylvanien, haben die Vampire bei Stephenie Meyer nicht mehr viel zu tun: sie sind perfekt an das us-amerikanische Alltagsleben assimiliert, fahren Auto, haben eine Kreditkarte und machen mit der Familie einmal im Jahr Strandurlaub. Natürlich ist da noch diese ärgerliche Sache mit der Gier nach dem Lebenssaft. Doch auch dafür gibt es eine zivilisierte Lösung: Tierblut. Insofern gäbe es über den Vampir Edward Cullen aus der Romanserie von Stephenie Meyer gar nicht so viel zu erzählen. Wäre da nicht die 17jährige Highschool-Schülerin Bella Swan. Als sie nach Forks (Washington) zieht, trifft sie auf einen Mann mit außergewöhnlichen Fähigkeiten: Edward.

Romeo&Julia mal anders: Mittelschicht-Frau trifft auf Abkömmling einer blutsaugenden Minderheit

Trotz der Warnungen eines alten Quileute-Indianers, bei der Familie Cullen handle es sich um „kalte Wesen“, verliebt sich Bella gleich zu Beginn des ersten Bandes„Bi(s) zum Morgengrauen“ unsterblich in den untoten Edward Cullen. Liebe ist schon kompliziert genug, doch die Liebe zwischen Menschen und Vampiren ist noch mal ein ganzes Stückchen schwieriger – was wird bloß die Familie sagen!? In einer Art Romeo&Julia-Plot kann man die Beziehungs-Geschichte von Edward und Bella über die weiteren Bände „Bis(s) zur Mittagsstunde“,„Bis(s) zum Abendrot“ und „Bis(s) zum Ende der Nacht“ weiterverfolgen. Es ist zugleich eine Geschichte vom Erwachsenwerden in der amerikanischen Provinz, über die Suche nach der eigenen Identität, und natürlich auch die Geschichte darüber, wie die amerikanische Gesellschaft mit Minderheiten umgeht – in Forks gibt es nicht nur Vampire, sondern auch ein nahegelegenes Indianerreservat. Der beste Beweis dafür ist das Kind, das Bella und Edward am Ende haben werden: es ist – das „Halbblut“ von Karl May läßt grüßen – ein Halbvampir. Noch spannender ist natürlich die Frage: wird Bella am Ende die Seiten wechseln? Das wollen wir hier aber lieber nicht verraten…

stephenie-meyer-biss-zum-morgengrauen-e-book-epub
Stephenie Meyer,„Bi(s) zum Morgengrauen“ (Carlsen Verlag 2009)
Preis: 9,95 Euro (epub-Version), auch erhältlich als Hörbuch-CD / Hörbuch-Download
(Englischer Originaltitel: Twilight, 2005)

stephenie-meyer-biss-zur-mittagsstunde-e-book-epub
Stephenie Meyer,„Bis(s) zur Mittagsstunde“ (Carlsen Verlag 2009)
Preis: 9,95 Euro (epub-Version), auch erhältlich als Hörbuch-CD / Hörbuch-Download
(Englischer Originaltitel: New Moon, 2006)

stephenie-meyer-biss-zum-abendrot-e-book-epub
Stephenie Meyer,„Bis(s) zum Abendrot“ (Carlsen Verlag 2009)
Preis: 22,90 Euro (epub-Version), auch erhältlich als Hörbuch-CD / Hörbuch-Download
(Englischer Originaltitel: Eclipse, 2007)

stephenie-meyer-biss-zum-ende-der-nacht-e-book-epub
Stephenie Meyer,„Bis(s) zum Ende der Nacht“ (Carlsen Verlag 2009)
Preis: 24,90 Euro (epub-Version), auch erhältlich als Hörbuch-CD / Hörbuch-Download
(Englischer Originaltitel: Breaking Dawn, 2008)

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

3 Gedanken zu „[e-book-review] Vampire lieben E-Books – nicht nur bis(s) zum Morgengrauen“

    1. Tja, ist schon irre: nagelneue Stephenie Meyer-Titel gibt’s komplett als E-Book, den nun schon etwas betagten Harry Potter nicht mal auf englisch für den Kindle, immer wenn eine Version im Amazon Store auftaucht, wird sie gleich wieder gelöscht – so ähnlich wie vor einigen Monaten bei der Geschichte mit den illegalen E-Book Versionen von „1984“. Nett ist das nicht – aber Autoren wie J.K. Rowling können sich so eine Art von Snobismus ja nun auch leisten…

Kommentare sind geschlossen.