Home » E-Book-Reader

Tasten-Reader mit 8-Zoll-Display: TrekStor Pyrus Maxi kommt groß raus

2 Mai 2013

Sie haben den Kleinsten, und jetzt haben sie auch den Größten: Trekstor setzt nach dem 4-Zoller Pyrus Mini nun mit dem 8-Zoller Pyrus Maxi neue Maßstäbe. Zumindest beim Displayformat, das beim Maxi Tablet-Dimensionen hat. Ansonsten bleibt Deutschlands größter Low-Cost-Tastenreader aber auf dem Teppich: es gibt weder Touch-Screen noch WLAN, und die Auflösung ist mit 1024 x 768 Pixeln gerade mal auf Augenhöhe mit aktuellen 6-Zoll-Readern. Immerhin hat Trekstor die Benutzeroberfläche grafisch aufgepeppt, und mit 4 Gigabyte auch ordentlich Speicherplatz spendiert. Preislich rangiert der Maxi am oberen Ende der Skala – mit voraussichtlich 149 bis 159 Euro kostet er knapp 100 Euro mehr als der Pyrus Mini. Mit 320 Gramm Gewicht bringt der große Bruder zudem knapp das Dreifache auf die Waage.

Abgerundet, robust, rubberbeschichtet

Von der Optik her bietet der Pyrus Maxi das bewährte Trekstor-Design: abgerundet, robust, schwarz gummiert (oder, wie es neuerdings heißt: „rubberbeschichtet“). Bei der Display-Technologie vertraut das Lorscher Unternehmen auch weiterhin auf die E-Ink-Alternative „Digital Ink“. Wie nahe „Digital Ink“ tatsächlich am E-Paper-Konzept des Branchenführers ist, wird sich wohl erst im Verlauf der aktuellen Patentrechtsklage zeigen, die E-Ink im letzten Jahr eingereicht hat. Falls Qualität ein Indiz ist: Grundsätzlich können die Trekstor-Reader vom Kontrast her mit aktuellem Pearl-E-Ink durchaus mithalten.

Viel Komfort bieten die Low-Cost-Reader nicht

Zu den Pluspunkten der Trekstor-Geräte gehört ein serienmäßiger SD-Kartenslot, mit dem sich der Speicher auf bis zu 32 Gigabyte aufrüsten lässt. Viel Komfort bekommt man bei Trekstors Low-Cost-Readern allerdings nicht – die Lesefunktionen beschränken sich auf 6 Zoomstufen und das Anlegen von Lesezeichen. Lieferbar ist das neue Lesegerät voraussichtlich ab Mitte Mai, bei Amazon etwa lässt sich der Pyrus Maxi schon jetzt zum Preis von knapp 160 Euro vorbestellen,mit dem Hinweis: „Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 4 Wochen“. Ob sich das lohnt, ist natürlich eine ganz andere Frage. Für nur zehn Euro mehr startet in Kürze der neue 7-Zoller Kobo Aura – mit HD-Auflösung, WLAN und Touchscreen.

Abb.: Trekstor