Home » Archive

Artikel zum Stichwort: "Libreka"

E-Publishing »

[4 Nov 2014 | 3 Comments | ]
Lieferbar ist lieferbar: E-Book-Distribution via VLB & Libreka

Wer E-Books nicht nur via Amazon anbieten möchte, sondern auf möglichst vielen Buchhandelsplattformen, braucht einen Distributor – das gilt für Self-Publisher ebenso wie für Mini-Verlage wie ebooknews press, das Publishing-Label von E-Book-News. Die Zahl der potentiellen Dienstleister ist gar nicht mal so klein. Doch in diesem Fall fiel die Entscheidung nicht schwer: Wer wie ebooknews press eigene ISBN-Nummern vergibt …

Buchmesse, E-Book-Reader »

[15 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert | ]
„Buchhandelsreader“ von 4 bis 8 Zoll: MVB präsentiert Liro Mini, Liro Color II, Liro Tab

Die MVB verstärkt ihr Engagement im E-Reader-Sektor: auf der Frankfurter Buchmesse präsentierte die Börsenvereins-Tochter mit dem Liro Mini nicht nur einen neuen E-Ink-Reader im 4-Zoll-Format, im Tablet-Sektor wurde ebenfalls deutlich aufgestockt. Neben einem Nachfolgemodell des sieben-Zollers Liro Color („Liro Color II“) kann man über den unabhängigen Buchhandel nun auch ein 8-Zoll-Lesetablet mit XGA-Auflösung (1024×768 Pixel) erhalten. Beide Touch-Screen-Modelle …

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[23 Apr 2012 | One Comment | ]
“Liro Ink” voll auf Draht: Börsenverein setzt auf E-Ink-Reader ohne WLAN

Funktioniert fast wie ein WLAN-Reader, braucht aber ein Kabel: mit dem „Liro Ink“ startet die Börsenvereins-Tochter MVB einen neuen Low-Cost-Reader, diesmal mit E-Ink-Display. Der 6 Zoller im abgerundeten, schwarzen Gehäuse ist kein Unbekannter – es handelt sich um eine „rebrandete“ Version von TrekStors „Pyrus“, der bereits auf der letzten Leipziger Buchmesse präsentiert wurde. Anders als das exklusiv über Buchhandlungen …

E-Book-Reader, Testberichte »

[13 Dez 2011 | 4 Comments | ]
Hochaufgelöste E-Book-Lektüre: iRiver Story HD im Test

Premiere für hochauflösendes E-Ink: mit dem iRiver Story HD erreicht elektronische Lektüre erstmals XGA-Qualität (768 mal 1024 Pixel). Gestochen scharf werden auf dem über den Buchhandel sowie online vertriebenen Lesegerät nicht nur Buchstaben, sondern auch Menüs und Bilder dargestellt. Optisch erinnert der iRiver Story HD durch die Qwertz-Tastatur unter dem Display an das Kindle 3 oder Acers LumiRead. Dank …

Buchmesse, E-Book-Reader »

[13 Okt 2011 | 5 Comments | ]
Low-Cost-Tablet “Liro Color”: Börsenverein wagt sich ins E-Reader-Business

Die Buchbranche gerät ins Tablet-Fieber: mit dem Liro Color präsentiert die Börsenvereins-Tochter MVB in den Frankfurter Messehallen einen WiFi-Reader mit Farb-LCD und Touch-Screen. Das zum Preis von 99 Euro exklusiv über Buchhandlungen vertriebene Gerät sieht aus wie eine Low-Cost-Version des Nook Color – und tatsächlich verbirgt sich hinter dem von Trekstor produzierten 7-Zoller ein Android-Betriebssystem. Der integrierte E-Store speist …

E-Book-Handel, kurz berichtet »

[28 Jan 2011 | One Comment | ]
Werden E-Books teurer? Libreka lässt Verlagen mehr Spielraum nach oben

Elektronische Lektüre könnte demnächst etwas teurer werden: Libreka will Verlagen in Zukunft nämlich mehr Spielraum beim E-Book-Pricing lassen. Als Distributeur beliefert die E-Book-Plattform des deutschen Buchhandels Online-Händler, aber auch Anbieter von E-Readern, die ihre Kunden direkt mit elektronischem Lesestoff versorgen wollen. Zu den großen Abnehmern gehören u.a. der deutsche iBooks-Store von Apple oder Pocketbook. Bisher war bei der Preisgestaltung …

Buchmesse, E-Book-Reader »

[12 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert | ]
Libreka versorgt WiFi-Reader von Pocketbook mit E-Books, Telefonica 02 sorgt für Mobilfunk-Netz

Großer Content-Deal auf der Frankfurter Buchmesse: Das Buchhandelsportal Libreka wird die E-Reader von Pocketbook zukünftig mit Lesestoff versorgen. Ab November gelangen ingesamt vier E-Ink-Reader und ein Tablet von Pocketbook International auf den Markt – auf denen man dank WiFi-Schnittstelle dann E-Books drahtlos shoppen kann. Zum Verkaufsstart sollen über 30.000 deutsche und 200.000 englische E-Books bereitstehen.
Auf Dauer sind 30.000 …

E-Book-Handel »

[5 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert | ]
Libreka macht einen Break: E-Book-Portal des deutschen Buchhandels gibt Endkundengeschäft auf

Kurswechsel bei Libreka: die E-Book-Plattform des deutschen Buchhandels gibt das Endkundengeschäft auf. Der Konkurrenz großer Portale wie iBooks oder Amazon sieht sich der Libreka-Betreiber MVB offenbar nicht gewachsen. Wie im Vorfeld der Buchmesse bekannt wurde, will sich das Portal deswegen als Distributeur zwischen Verlagen und Online-Buchhandel neu aufstellen. Zur Zeit bietet Libreka etwa 30.000 E-Books an, die Volltextsuche funktioniert …

E-Book-Handel »

[20 Aug 2010 | 3 Comments | ]
Longlist als Shortlist: Nur 6 Anwärter auf Deutschen Buchpreis als E-Book im epub-Format lieferbar

Die Longlist ist da – zwanzig RomanautorInnen sind damit Anwärter auf den deutschen Buchpreis 2010. Darunter etwa Thomas Hettche (Die Liebe der Väter), Kristof Magnusson (Das war ich nicht) oder Alina Bronsky (Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche). Das Buchhandelsportal Libreka bietet aus diesem Anlass elektronische Leseproben zu allen 20 Longlist-Titeln an. Sechs Titel kommen im September in …

E-Book-Handel »

[2 Dez 2009 | 4 Comments | ]
“Adobes DRM nicht mehr sicher!” – Libreka-Chef Schild für E-Books mit digitalem Wasserzeichen

Spätes Erwachen für die Buchbranche: da immer mehr E-Books als Raubkopien im Internet kursieren, plädiert Libreka-Chef Roland Schild jetzt für die Abkehr von Adobes DRM-Schutz – der ist nämlich längst geknackt worden. Stattdessen rührt Schild die Werbetrommel für das digitale Wasserzeichen – diese Lösung sei nicht nur sicherer, sondern für die Verlage auch günstiger. Bringen jetzt ausgerechnet die Hacker …