Home » Archive

Artikel zum Stichwort: "Flatrate"

legimi-mit-hoerbuechern-und-gratis-reader

E-Book-Handel, Smartphone&Tablet »

[16 Aug 2017 | One Comment | ]

Skoobe und Readfy kennen viele E-LeserInnen, die Legimi-App dagegen erst wenige — doch das könnte sich bald ändern: der deutsche Ableger des gleichnamigen polnischen Flatrate-Anbieters erweitert sein E-Book-Programm um 15.000 Hörbücher, und legt für Langzeit-Abonnenten (24 Monate) ab Herbst auch einen E-Reader zum symbolischen Preis von einem Euro oben drauf (möglicherweise handelt es sich dabei um das InkBook Prime, …

comixology-flatrate

E-Comics »

[26 Mai 2016 | Kommentare deaktiviert für Comixology Unlimited: Amazons Sprechblasen-Abteilung startet Flatrate-Abo | ]

Wer Comics gerne elektronisch auf Tablet oder Smartphone liest, kommt ab jetzt — zumindest in den USA — ungleich günstiger an die Lektüre: mit „Comixology Unlimited“ gibt’s nämlich eine neue Sprechblasen-Flatrate. Für nur 6 Dollar pro Monat liest man via Comixology-App ohne weitere Kosten u.a. die Starttitel populärer Serien wie „Walking Dead“, „Attack on Titan“ oder „Buffy the …

oolipo-ebook-streaming-made-by-bastei-luebbe

E-Book-Handel, Lesen & Schreiben »

[4 Nov 2015 | Kommentare deaktiviert für Oolipo, oder: E-Book-Erweiterung durch formale Zwänge | ]

„Das Youtube des Irgendwas“ oder das „Youtube für Dings“ wollten schon viele gründen. Jetzt ist auch mal Bastei Lübbe dran: das kürzlich vom börsennotierten Verlag aufgekaufte E-Book-Portal Beam soll zum „Youtube des Storytellings“ ausgebaut werden. Genauer gesagt, zu einer Streaming-Plattform, „die es Autoren und anderen Contentherstellern ermöglicht, multimedial Inhalte zu erstellen und so aufzubereiten, dass sie bei einer Zielgruppe …

jeder-zweite-liest-mit-flatrate

E-Book-Handel »

[9 Okt 2015 | Kommentare deaktiviert für All you can read im Aufwind: Jeder zweite deutsche E-Leser nutzt Flatrate-Abos (laut GfK) | ]

E-Book-Flatrates sind längst zum Millionenmarkt geworden: alleine im ersten Halbjahr 2015 gaben die Deutschen dafür 30 Millionen Euro aus – das meldet die GfK im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse. Im E-Book-Einzelverkauf wurden dagegen 95 Millionen Euro investiert, 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit betragen die Ausgaben der Konsumenten für „All-you-can-read“-Angebote immerhin bereits ein Drittel der normalen E-Book-Käufe.
Wer …

E-Book-Handel »

[22 Sep 2015 | Kommentare deaktiviert für Auster dicht, Perlen weg: E-Lese-Flatrate von Oyster wird eingestellt, Google übernimmt | ]

Das Leben des Buchhändlers ist ein langer, ruhiger Fluss, manchmal. Wenn’s um E-Book-Streaming geht, gleicht es aber eher dem Wildwasser-Rafting. Der Markt der „unbegrenzten“ Mietlektüre zum monatlichen Festpreis ist gerade in den USA heiß umkämpft, die Margen knapp. Nach nur zwei Jahren hat es jetzt Oyster erwischt. Der smarte All-you-can-read-Pionier stellt seinen Service ein, die bei den Nutzern beliebte …

scribd-von-viellesern-bedroht

E-Book-Handel »

[2 Jul 2015 | Kommentare deaktiviert für Scribd dezimiert Herzschmerz-Titel: Vielleser bedrohen Flatrate-Bilanz | ]

Nach zwei Jahren All-you-can-read kapituliert die US-Plattform Scribd gegenübern der Lektürewut von Viellesern: ein Großteil der besonders beliebten Herzschmerz-Romane wird aus dem Programm genommen. Smashwords-Gründer Mark Coker zufolge handelt es sich vor allem um teure und eher kurze Schmöker: „Based on what I’ve been able to glean, the lower the price and the higher the wordcount, the better the …

24symbols-im-app-store-kostenlos

E-Book-Handel »

[28 Mai 2015 | 2 Comments | ]

„Nirgendwo sonst können Sie so viele Bücher für so wenig Geld genießen“, wirbt jetzt Mobilcom Debitel (MD) für die neueste deutsche E-Book-Flatrate, unterstützt vom spanischen Flatrate-Pionier 24symbols – das Unternehmen ist schon seit 2011 im Geschäft mit abonnierbarem Lesestoff. Der Preis ist tatsächlich heiß: Kunden des Mobilfunkanbieters MD können ihren Vertrag für nur 5,99 Euro pro Monat upgraden, und …

oyster-ebook-store

E-Book-Handel »

[9 Apr 2015 | Kommentare deaktiviert für „Das Amazon der nächsten 10 Jahre“: Oyster ergänzt Flatrate mit E-Book-Verkauf | ]

Die Flatrate-App Oyster galt bisher als das Netflix für Bücher – nun nimmt das Unternehmen Kurs auf ein eher traditionelles Geschäftsfeld: den en-detail-Verkauf von Lesestoff. Via Website und App kann man seit dieser Woche bei Oysterbooks auch E-Books kaufen. Mit anderen Worten: Oyster ist jetzt eine Buchhandlung.
Oyster dealt mit den Big Five
„With our new ebook store, virtually any book …

thorsten-simon-bod

Self-Publishing, SP-Day 2015 »

[4 Mrz 2015 | 2 Comments | ]

Quo vadis, Self-Publishing – welche Fähigkeiten muss man mittlerweile als erfolgreicher Autor mitbringen? Wie wichtig ist Marketing? Welche Dienstleistungen überlässt man besser Profis? Diese und weitere Fragen stellen wir im Vorfeld des Self-Publishing Days 2015 den dort präsenten Ausstellern. Heute im Interview: Thorsten Simon, Pressesprecher von Books on Demand (BoD). Das in Norderstedt nahe Hamburg beheimatete Unternehmen ist europäischer …

bastei-lübbe-homepage

E-Book-Handel »

[26 Feb 2015 | Kommentare deaktiviert für „Bei Netflix abgeguckt“: Bastei Lübbe startet 2016 eigene E-Book-Flatrate | ]

Mit einer E-Book-Flatrate will die Kölner Verlagsgruppe Bastei Lübbe den Vorsprung als Marktführer bei E-Book-Belletristik ausbauen. Bereits ab 2016 werden deutsche Leser digitale Romanserien und Audiobooks zum Preis von 5 Euro pro Monat abonnieren können. „Das haben wir uns ein bisschen von Netflix abgeguckt“, so Bastei-Lübbe-Chef Thomas Schierack am Dienstag gegenüber dem Handelsblatt. Ähnlich wie beim deutschen Flatrate Startup …