Home » Archive

Artikel zum Stichwort: "ebn"

E-Bibliothek »

[24 Aug 2012 | 2 Comments | ]
„Der papierfreie Autor ist nicht in Sicht“: Digitale Spurensuche im Literaturarchiv Marbach

Bücher werden nicht nur elektronisch gelesen, sie werden auch elektronisch geschrieben. Die Schreibmaschine des 21. Jahrhunderts ist schließlich der PC. Doch was machen Literaturwissenschaftler und Archivare, wenn die Autoren zu Sans-Papiers werden? E-Book-News hat sich im Literaturarchiv Marbach umgeschaut. Die vorläufig beruhigende Erkenntnis: die ersten Atari-Computer und 3,5-Zoll-Disketten aus den Achtziger Jahren werden zwar schon archiviert, der papierfreie …

E-Book-Reader, E-Newspaper »

[24 Feb 2011 | 4 Comments | ]
Lesen im Browser: EPUBReader macht Firefox zum E-Reader

Das Add-On EPUBReader macht Firefox ganz einfach zum E-Lesegerät: E-Books lassen sich damit direkt im Browser betrachten, ohne dass man noch eine externe Software starten muss. Besonders sinnvoll ist das Add-On für epub-Dateien, wenn man im Internet auf Download-Links für E-Books stößt – sie werden automatisch heruntergeladen und geöffnet. Außerdem fügt EPUBReader alle Downloads einer Bibliothek hinzu, die über …

E-Newspaper »

[8 Feb 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
AOL kauft die Huffington Post: Sputnik-Moment des Online-Journalismus?

Am Anfang des Internets stand für viele Amerikaner America Online, abgekürzt AOL. Am Anfang des reinen Online-Journalismus stand die Huffington Post. In Zukunft gehen beide Hand in Hand. Für die erstaunliche Summe von 315 Millionen Dollar hat AOL die “HuffPo” gekauft. Chefredakteurin und Gründerin Arianna Huffington leitet zukünftig die “Huffington Post Media Group”, in der auch die Content-Abteilungen von …

E-Newspaper »

[29 Jan 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
Alternativer Online-Journalismus plus Paywall: Mediapart schreibt bald schwarze Zahlen

Was Rupert Murdoch mit „The Daily“ auf dem iPad versuchen will, hat die französische Online-Zeitung Mediapart bereits fast geschafft: das 2008 gegründete alternative Blatt existiert nur digital, und wird bald schwarze Zahlen schreiben. „Mit etwas Glück erreichen wir noch dieses Jahr die Rentabilität. Heute haben wir etwa 47.000 Abonnenten. Wenn wir die 50.000 überschreiten, sind wir rentabel“, äußerte sich …

E-Book-Handel »

[28 Jan 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
Amazon verkauft erstmals mehr Kindle-E-Books als Paperback-Ausgaben

Wiedereinmal kann Amazon ein paar Rekorde vermelden: das letzte Quartal war dank Kindle&Co. das bisher erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte. Erstmals wurde mehr als 10 Milliarden Dollar Umsatz gemacht, und erstmals wurden mehr E-Books als Paperbacks verkauft. Seit Anfang Januar kamen auf 100 verkaufte Paperbacks 115 E-Books. Bereits im Juli 2010 hatten Kindle-E-Books zahlenmäßig die Hardcoverausgaben überholt. Das war jedoch …

Allgemein »

[24 Jan 2011 | 2 Comments | ]
Boogie Board statt Notizblock: neuartiges LCD-Tablet funktioniert (fast) ohne Strom

Das Boogie Board bringt uns der Utopie vom elektronischen Papier wieder einen Schritt näher – vor allem, was das Schreiben betrifft. Ein druckempfindliches LCD-Display macht schnelle Notizen, Kritzeleien oder Skizzen möglich, Strom wird nur für den Page-Refresh benötigt. Ähnlich wie bei Wunderblock oder Schiefertafel funktioniert das Boogie Board allerdings nach dem Tabula rasa-Prinzip: die Displayinhalte lassen sich nicht …

E-Comics »

[13 Jan 2011 | One Comment | ]
Web-Comic für „Holy-Scrollers“: „Wormworld-Saga“ setzt auf das Prinzip der unendlichen Leinwand

Wormworldsaga ist ein Web-Comic der besonderen Art – die vor kurzem gestartete Fantasy-Serie von Daniel Lieske lässt sich im Browser komplett durchscrollen. Der Gütersloher Computerspiel-Gestalter und Zeichner setzt im Unterschied zu den meisten anderen E-Comic-Machern auf das Prinzip der „infinite canvas“. Ungewöhnlich für deutsche Comic-Künstler ist auch die Wahl der Sprache – Lieske textete von Anfang auf Englisch, um …

E-Book-Handel »

[12 Jan 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
E-Book-Verleih als Geschäftsmodell: „Kindle Lending Club“ finanziert sich über Affiliate-Links

Amazons Ausleih-Funktion für Kindle-E-Books zieht weitere Kreise: ein Startup aus Kanada hat das „Lending-Feature“ als Geschäftsidee entdeckt. Ziel des anvisierten „Kindle Lending Clubs“ (KLC) ist es, online möglichst viele Leihgeber und Ausleihende in Kontakt zu bringen. Werden die Leser in den zur Verfügung stehenden 14 Tagen mit der Lektüre nicht fertig, bietet ihnen KLC einen Affiliate-Link an, um das …

E-Book-Reader »

[10 Jan 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
Tablets, Superphones & kaum echte E-Reader: CES bestätigt Trend zum Multifunktions-Gerät

Echte E-Reader gab es kaum zu sehen auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas – dafür umso mehr Tablets mit E-Reader-Funktionen. Der Konvergenz-Effekt machte sich auch anderswo bemerkbar, etwa beim Trend zum „Superphone“. Das Smartphone der Zukunft ist ein vollwertiger PC, und als solcher zugleich ein E-Lesegerät, das vielleicht statt Android sogar mit Windows läuft. Doch bis …

Allgemein »

[10 Jan 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
Das Fernsehen & seine Leser: Nutzung von Videotext hat deutlich zugenommen

Elektronisch gelesen wird in Deutschland nicht nur auf zahllosen Displays, sondern auch auf der guten alten Mattscheibe – dank Videotext nämlich. Und das mit ständig wachsender Leserschaft: allein im Jahr 2010 hat die Zahl der Nutzer noch einmal kräftig zugenommen, von 15,7 auf 16,2 Millionen. Videotext-Nutzer lasen durchschnittlich sechs Minuten und 54 Sekunden pro Tag, mehr als eine halbe …