Home » Archive

Artikel zum Stichwort: "E-Book-Piraterie"

eleseleak-verliert-torboox-kontrolle-ueber-43000-ebooks

Pro & Kontra »

[31 Okt 2013 | 3 Comments | ]

Dass E-Books irgendwann beginnen, frei im Internet zu zirkulieren, lässt sich kaum verhindern. Doch nicht nur Buchhändler, Verlage und Autoren leiden unter Kontrollverlust – ausgerechnet die Buchpiraten von TorBoox stehen gerade vor demselben Problem. Szene-Insidern zufolge wurde nämlich der gesamte Buchbestand der Plattform, nun ja, raubkopiert. Nun droht in den nächsten Tagen ein Leak von knapp 43.000 Titeln, darunter …

gastbeitrag spiegelbest buchpiraterie 2014

E-Book-Handel, Pro & Kontra »

[15 Okt 2013 | 9 Comments | ]

Ein Thema war in den Frankfurter Messehallen merkwürdig abwesend: E-Book-Piraterie. Dabei zeigte sich die Warez-Szene im Vorfeld der Buchmesse hochaktiv – neben forcierter Pressearbeit kündigte die Download-Plattform TorBoox an, ab Oktober einen Nutzungsbeitrag zu erheben. Das macht sie absurderweise zum einzigen echten Flatrate-Angebot für E-Books, denn viele große Verlage bremsen bisher ein legales „Spotify für Bücher“ aus. Zu den …

selim-oezdogan-freikarte-fuers-kopfkino-promotion-via-torboox

Pro & Kontra »

[24 Sep 2013 | 4 Comments | ]

Ein türkischer Junge, der sich weigert, Deutsch zu sprechen, eine Mutter, die auf die anarchische Kraft von Unkraut setzt, ein philosophischer Tankwart, der auf Geld und Ruhm pfeift: Es sind unangepasste Figuren, die Selim Özdogan in seinem neuen Erzählband „Freikarte für’s Kopfkino“ versammelt. Ähnlich unorthodox denkt offenbar auch Özdogan selbst, denn das E-Book erscheint als Gratis-Download exklusiv via TorBoox. …

netflix-torrent-hitparade

E-Book-Handel »

[16 Sep 2013 | Kommentare deaktiviert für Bestseller-Vorhersage: Netflix nutzt File-Sharing-Hitparade – Vorbild für Buchbranche? | ]

Das beste Mittel gegen Datenpiraten ist die Flatrate – das haben Streaming-Dienste wie Spotify (Musik) oder Netflix (Video) bereits bewiesen. Der endgültige Beweis im Buchsektor steht noch aus, dafür gibt’s schon mal eine weitere schöne Idee zum Nachmachen: um zu erfahren, welche Serien beim Netzpublikum besonders angesagt sind, schaut der Streaming-Dienst Netflix ganz einfach auf die Download-Statistiken von BitTorrent-Netzwerken. …

ebook-piraten-kapern-longlist-deutscher-buchpreis

E-Book-Handel »

[21 Aug 2013 | 3 Comments | ]

Die Longlist ist da: auch in diesem Jahr konkurrieren wieder 20 AutorInnen um den Deutschen Buchpreis, darunter bekannte Gesichter wie Clemens Meyer, Urs Widmer und Reinhard Jirgl, aber auch zahlreiche Newcomer. Erfreulicherweise hat auch der Digitalisierungsgrad deutlich zugenommen, alle überhaupt schon lieferbaren Titel (derzeit 18 von 20) sind elektronisch verfügbar. Das zeigt: die Verlage haben inzwischen etwas dazugelernt. Denn …

E-Book-Handel »

[14 Aug 2013 | 2 Comments | ]

Auch E-Book-Piraten können Opfer des eigenen Erfolgs werden – so ist es jedenfalls boox.to ergangen, dem Branchenblog buchr*****.de zufolge die „womöglich größte deutsche Plattform für illegale E-Books“. Mehr als 36.000 E-Books umfasst das Angebot bereits, und der ständig wachsende Traffic drohte die Server in die Knie gehen zu lassen. Nach einer ausführlichen Diskussion innerhalb der Warez-Community haben die Betreiber …

ebook-piraten-setzen-auf-flatrates

E-Book-Handel »

[19 Mrz 2013 | 4 Comments | ]

Das E-Book-Geschäft in Deutschland wächst weiter dreistellig – und knackte 2012 erstmals die 100 Millionen-Euro-Marke. Vom E-Lese-Boom profitieren allerdings nicht nur Verlage und Buchhändler, sondern auch E-Book-Piraten. Besser als jeder normale Wettbewerber es vermag, besetzen sie Nischen, die auf legale Weise bisher nicht ausgefüllt werden – der aktuelle Piraterie-Studie „Gutenberg 3.3“ zufolge stellen die digitalen Freibeuter sogar umfassende Flatrate …

e-book-piraterie-in-deutschland-im-aufwind

E-Book-Reader »

[17 Okt 2012 | 4 Comments | ]

Wenn Branchen-Insider über E-Book-Piraterie reden, dreht es sich im Kern vor allem um eins – die Ersatzrate. Sprich: wieviel Umsatz geht verloren, weil Kunden auf kostenlose Angebote ausweichen. Seriös bestimmen lässt sich dieser Wert aber leider nicht, denn nicht jeder Downloader ist ein potentieller Käufer, alleine schon, weil das persönliche Budget eng begrenzt ist, die Zahl der im Netz …

ebooks-von-perfektem-angebot-weit-entfernt-gfk-studie

E-Book-Handel »

[23 Aug 2012 | One Comment | ]

Bemerkenswerte Zahlen präsentiert die GfK-Studie zur „Digitalen Contentnutzung 2012“, erhoben im Auftrag von Börsenverein, Musikindustrie und Urheberrechts-Lobby: Fast drei Viertel der Deutschen halten demnach das digitale Angebot von Musik, Filmen und E-Books grundsätzlich für ausreichend, knapp die Hälfte fühlt sich persönlich jedoch nicht perfekt bedient. Zugleich belegt die Studie, dass nur ein Drittel der Befragten im letzten Jahr tatsächlich …

e-book-piraterie-frankreich-gfk-studie

E-Book-Handel »

[22 Jul 2011 | 3 Comments | ]

Oh la la: Obwohl in Frankreich illegale Downloads mit harten Sanktionen bis hin zur „Netzsperre“ belegt werden, greifen 27% der Leser lieber zum gecrackten E-Book auf Tauschforen. Das zeigte jetzt eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), an der 1000 Personen im Alter zwischen 15 und 65 Jahren teilnahmen. Die Ergebnisse decken sich in ihem Ausmaß mit den Zahlen …