Home » Archive

Artikel zum Stichwort: "Börsenverein"

E-Book-Handel »

[20 Nov 2014 | No Comment | ]
In Deutschland nur noch einstellig: Umsatzwachstum bei E-Books verlangsamt sich – aber warum?

Sind Tablets und Smartphones schuld? Das Printbuch? Die Piraten? Fest steht erstmal nur eins: Nach dem Boomjahr 2013 mit einem Umsatzplus von 60 Prozent hat sich das Wachstum bei E-Books in Deutschland deutlich verlangsamt: Die Steigerung zum Vorjahr betrug in den ersten drei Quartalen 2014 nur noch 8 Prozent, der Anteil am Publikumsmarkt wird „nur“ von etwa vier auf …

ebook & ereader abc »

[29 Aug 2014 | Kommentare deaktiviert | ]
[Aktuelles Stichwort] Im Grundsatz erschöpft: Keine Second Hand E-Books trotz “First Sale Doktrin”?

[Dieser Artikel ist eine Preview aus: "das große e-book & e-reader abc", das mehr als 200 aktuelle Stichwörter von Adobe-ID bis Zweifinger-Zoom enthält. Es ist digital und gedruckt im Oktober 2014 bei ebooknews press erschienen - Tipp: zum Einführungspreis bestellen und vier Euro sparen!]

Die First-Sale-Doktrin, im deutschen Recht „Erschöpfungsgrundsatz des Urheberrechts“ genannt, definiert die Möglichkeiten des Kunden, eine gekaufte …

E-Book-Handel »

[24 Jul 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Ersatzverkehr in Richtung E-Werk: Buchmarkt-Überblick in Fahrplan-Optik [Infografik]

Jedes Jahr wieder präsentiert der Börsenverein zusammen mit GfK Mediacontrol aktuelle Zahlen zum Buchmarkt – diesmal auch erstmals mit einem ausführlichen Kapitel zum Thema E-Books. Wer sich einen schnellen Überblick zur Lage der E-Reading-Nation verschaffen möchte, muss sich aber gar nicht durch Dutzende Tabellen zu betriebswirtschaftlichen Kennzahlen, Produktion und Preisentwicklung fressen. Denn gerade ist eine großformatige Infografik mit dem …

E-Book-Handel »

[6 Jun 2012 | Kommentare deaktiviert | ]
„E-Books überschreiten Schwelle zur Marktrelevanz“ – Börsenverein legt aktuelle Zahlen vor

Der Marktanteil von E-Books in Deutschland wächst rasant – seit 2010 hat er sich glatt verdoppelt, meldet der Börsenverein des deutschen Buchhandels. Das Wachstum findet jedoch von niedrigem Niveau aus statt. Die gedruckten Bücher in Deutschland dürfen somit immer noch behaupten: „Wir sind die 99 Prozent“. Denn E-Books (ohne Fach- und Schulbücher) haben erst jetzt ein Prozent Marktanteil erreicht. …

In eigener Sache, Pro & Kontra »

[19 Mai 2012 | 4 Comments | ]
Copy&Paste bei Gutenbergs Erben: Wie das Börsenblatt einmal bei E-Book-News abschrieb

Es war nur eine kurze Meldung zu Amazons europäischer Print-On-Demand-Offensive, die man seit Freitag mittag auf Boersenblatt.net lesen konnte (siehe Screenshot) – trotzdem sorgte sie bei E-Book-News für einiges Erstaunen. Denn ein übersetztes Zitat aus Amazons ursprünglich auf englisch verfasster Pressemitteilung kam uns merkwürdig bekannt vor: es stammte aus einem ausführlichen E-Book-News-Artikel zum selben Thema, der einige Stunden vorher …

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[23 Apr 2012 | One Comment | ]
“Liro Ink” voll auf Draht: Börsenverein setzt auf E-Ink-Reader ohne WLAN

Funktioniert fast wie ein WLAN-Reader, braucht aber ein Kabel: mit dem „Liro Ink“ startet die Börsenvereins-Tochter MVB einen neuen Low-Cost-Reader, diesmal mit E-Ink-Display. Der 6 Zoller im abgerundeten, schwarzen Gehäuse ist kein Unbekannter – es handelt sich um eine „rebrandete“ Version von TrekStors „Pyrus“, der bereits auf der letzten Leipziger Buchmesse präsentiert wurde. Anders als das exklusiv über Buchhandlungen …

E-Book-Reader »

[29 Nov 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
Fehlstart ins Weihnachtsgeschäft: Liro Color verspätet sich, Rückrufaktion für iRiver HD

Pleiten, Pech und Pannen haben schon einige Reader-Projekte in Deutschland geplagt. Nun hat es pünktlich zum Weihnachtsgeschäft das Lese-Tablet Liro Color wie auch den „Google Reader“ iRiver Story erwischt. Die Auslieferung des Liro Color verzögert sich wegen Lieferschwierigkeiten eines asiatischen Zulieferers um wenige Tage, wie die Börsenvereinstochter MVB laut buchreport mitteilte. In manchen Buchhandlungen wird das Gerät somit erst …

Buchmesse, Pro & Kontra »

[15 Okt 2011 | Kommentare deaktiviert | ]
Vernetztes Lesen, verletzte Privatsphäre?

Es war einmal, lange bevor das elektronische Papier erfunden wurde. Da verblüffte ein Berliner Autor sein Publikum mit einer Anekdote über New Yorker Bibliotheksangestellte, die im Dienst Schusswaffen tragen. Nicht beim Wandeln zwischen den Regalen, aber im Außendienst, wenn sie bei säumigen Ausleihern an der Haustür klingeln. Nur eine Räuberpistole? Zusammen mit dem E-Book-Trend scheinen neuerdings die rauen …

Buchmesse, E-Book-Reader »

[13 Okt 2011 | 5 Comments | ]
Low-Cost-Tablet “Liro Color”: Börsenverein wagt sich ins E-Reader-Business

Die Buchbranche gerät ins Tablet-Fieber: mit dem Liro Color präsentiert die Börsenvereins-Tochter MVB in den Frankfurter Messehallen einen WiFi-Reader mit Farb-LCD und Touch-Screen. Das zum Preis von 99 Euro exklusiv über Buchhandlungen vertriebene Gerät sieht aus wie eine Low-Cost-Version des Nook Color – und tatsächlich verbirgt sich hinter dem von Trekstor produzierten 7-Zoller ein Android-Betriebssystem. Der integrierte E-Store speist …

E-Book-Handel »

[1 Sep 2011 | 9 Comments | ]
Illegale E-Book-Downloads: Börsenverein setzt auf Überwachen & Strafen

Die meisten E-Books werden in Deutschland nicht im E-Store gekauft, sondern illegal erworben: 14 Millionen elektronische Bücher wurden 2010 bei Filehostern heruntergeladen – das entspricht bei 23 Millionen E-Books insgesamt knapp 60 Prozent aller Downloads. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zur digitalen Content-Nutzung (DCN), die Anfang der Woche gemeinsam von Buchhandel, Musikindustrie und dem Lobby-Verband GVU vorgestellt …