Amazon pusht Hörbuch-Downloads: Neue Bestseller-Liste inklusive MP3

Ohne großes Tamtam hat Amazon eine strategische Entscheidung zugunsten von Hörbuch-Downloads getroffen: die entsprechende Bestseller-Listeenthält jetzt nicht nur CDs, sondern auch MP3-Versionen. Das hat Folgen: In den Top 20 findet man plötzlich nur noch eine einzige CD-Version – „Er ist wieder da“ von Timur Vermes ist immer noch da, und hält sich wacker auf Platz drei. Der Mann mit Bart hat aber auch Platz zwei inne – als MP3. Warum das so ist, liegt auf der Hand. Schließlich besitzt Amazon seit 2009 mit Audible ein eigenes Download-Portal für Audiobooks. Ruft man einen der aktuellen Bestseller-Titel auf, wirbt die Artikel-Seite gleich für ein Probeabo – für 9,95 Euro kann man monatlich ein Hörbuch herunterladen. Angesichts extrem hoher Preise im Audiobook-Einzelverkauf sind solche Flatrates ein echtes Schnäppchen. So kann es auch nicht überraschen, dass mittlerweile zwei Drittel der Hörbuch-Downloads im Rahmen solcher Abo-Modelle erfolgen.

Die Konkurrenz setzt noch auf traditionelle CDs

Für Amazon bedeutet diese Entwicklung ein sehr gutes Geschäft, fallen doch – genau wie im E-Book-Bereich – keine Kosten für Lagerung, Verpackung und Versand mehr an. Die Konkurrenz ist noch nicht so weit, die entsprechenden Bestseller-Listen von Weltbild und Thalia beziehen sich bis auf weiteres auf CDs. Auch die offizielle Spiegel-Bestseller-Liste baut noch ausschließlich auf die langsam aus der Mode kommenden Silberscheiben. Wie lange das noch Sinn macht, scheint allerdings fraglich. In den letzten Jahren wurden bei Hörbuch-Downloads in Deutschland zweistellige Wachstumsraten verzeichnet. Kein Wunder: mit Smartphones und Tablets stehen perfekte Plattformen zur Verfügung, um Audiobooks mobil zu shoppen und mobil zu lauschen.

E-Books & MP3s verdrängen physische Medien

Wie erfolgreich E-Books und Hörbücher bei Amazon gegenüber physischen Medien sind, zeigt übrigens auch ein Blick in die allgemeine Bestseller-Liste in Bereichen wie Fantasy/Sci-Fi, Krimi/Thrilleroder Horror:die Top 20 bestehen fast ausschließlich aus Kindle-Books und Hörbuch-Downloads, Print-Büchern sind fast komplett verdrängt, Hörbuch-CDs völlig weg vom Fenster. Ein Trend, der sich fortsetzen dürfte – verstärkt durch neue Marketing-Strategien. In den USA experimentiert Amazon beispielsweise bereits mit dem Bundling von E-Book & Hörbuch zu Niedrig-Preisen.

Abb.: Screenshot