Home » Archive

Artikel zum Stichwort: "Apple"

E-Comics »

[26 Nov 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Zu sexy für Apples App-Store: ComiXology-App musste gesäubert werden – mehr als 50 mal

Witches & Stitches, einer der ersten via Internet verbreiteten E-Comics überhaupt, war allein schon deshalb subversiv, weil es sich um ein nicht-autorisiertes Spin-Off des Zauberers von Oz handelte. Mittlerweile gibt’s ganz andere Probleme: neben Web-Comics sind Comic-Apps für Tablets und Smartphones zur wichtigsten Vertriebsschiene geworden, so etwa die in den USA populäre ComiXology-App. Letztlich entscheiden damit jedoch Gatekeeeper wie …

E-Book-Handel »

[25 Okt 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Mit OS X Mavericks kommt iBooks auf den Mac-Desktop

Bei all den Gadget-Neuigkeiten der jüngsten Apple-Show ging eine Nachricht fast ein bisschen unter: die neueste Version von Mac OS X – Codename Mavericks – wird kostenlos unter die Leute gebracht, und das ermöglicht dem Mac-Besitzer, nun auch ohne Mehraufwand iBooks auf den Desktop zu bringen. Bisher gabs Apples E-Reader-App merkwürdigerweise nur für das mobile iOS – doch Apple …

E-Book-Handel »

[3 Mai 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Samsung beantragt Patent für das Umblättern von E-Books

Fünfhundert Jahre lang waren Bücher einfach Bücher, dann erfand Steve Jobs das E-Book (behauptete jedenfalls Steve Jobs). Bei bloßen digitalen Letternwüsten blieb es nicht – denn Apple erfand dann für das Display von iPad & Co. noch den digitalen “Page Turn”, vulgo: das Umblättern. Für den grafisch animierten Seitenwechsel bei E-Books bekam das Unternehmen Ende 2012 sogar ein Patent …

E-Book-Handel »

[12 Apr 2012 | Kommentare deaktiviert | ]
Illegale Preisabsprachen bei E-Books: US-Regierung verklagt Apple & Verlage

Rosige Zeiten für Verschwörungstheoretiker? In den USA ist das Wort „conspiracy“ mal wieder in aller Munde. Doch diesmal stehen nicht Regierungsbehörden unter Verdacht, sondern Apple und zahlreiche Big Names der Buchbranche. Bei der “Verschwörung” geht’s in diesem Fall aber eher um eine unerlaubte Preisabsprache. Haben Steve Jobs und die Chefs von Macmillan, HarperCollins, Simon&Schuster und Co. vor zwei Jahren …

E-Book-Handel »

[23 Jan 2012 | Kommentare deaktiviert | ]
iBooks Author erntet Kritik: Greift Apple nach totaler Content-Kontrolle?

Kaum war Apples neues Self-Publishing-Tool namens iBooks Author gestartet, da hagelte es auch schon harsche Kritik: die neue App sei nicht vollständig epub-konform, sie laufe nur mit dem neuesten Apple-Betriebssystem Lion, und vor allem würden die Autoren bei den Verwertungsrechten über den Tisch gezogen. Denn iBooks Author mag zwar kostenlos sein, doch die Nutzung hat trotzdem ihren Preis. Autoren …

E-Book-Handel »

[18 Jan 2012 | Kommentare deaktiviert | ]
“Reif für die digitale Zerstörung”: Was bringt Apples großer Schulbuch-Coup?

Aller Augen warten auf Apple – wird am 19. Januar im New Yorker Guggenheim-Museum das nächste große Ding präsentiert? Soviel scheint klar: im Mittelpunkt des Events steht Technologie für den Bildungssektor, genauer gesagt, für elektronische Schulbücher. Dabei handele es sich um eine „acht Milliarden-Dollar-Industrie, reif für die digitale Zerstörung“, hatte der späte Steve Jobs seinem Biografen Walter Isaacson noch …

E-Book-Handel »

[3 Jan 2012 | 2 Comments | ]
Mehrwertsteuer für E-Books im Kindle-Store sinkt auf 3 Prozent – auch für deutsche Kunden

Die Nachricht klingt zunächst recht harmlos: Luxemburg hat zum 1. Januar 2012 die Mehrwertsteuer für E-Books von 15 Prozent auf 3 Prozent gesenkt. Schön für knapp 500.000 Luxemburger Leseratten, könnte man denken. Doch die neue Regelung betrifft auch deutsche Kunden – denn Amazon und Apple haben ihr europäisches Hauptquartier im Großherzogtum aufgeschlagen. Und nach geltendem Recht hängt der …

E-Newspaper »

[10 Feb 2011 | 2 Comments | ]
Neue iTunes-AGB: Was man über In-App-Abos auf dem iPad wissen sollte

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei iTunes ändern sich ständig, ohne das noch jemand genau hinschaut. Diesmal lohnt es sich aber, denn es geht um die In-App-Abos, also das Abonnieren von elektronischen Zeitungen & Zeitschriften auf dem iPad. Gegenüber dem Einzelverkauf lässt sich im Abo oft einiges sparen – dafür muss man sich aber auch für mehrere Monate binden. Wann kann …

E-Book-Handel, kurz berichtet »

[25 Jan 2011 | One Comment | ]

Apple nutzt seine Gatekeeper-Funktion auf iPad & iPhone immer stärker aus – das bekommen nun auch Anbieter von E-Book-Apps zu spüren. Bisher gab es eine Alternative zum sogenannten In-App-Shopping, bei dem 30 Prozent des Umsatzes an Apple fließen – Anbieter wie Amazon oder Barnes&Noble konnten Käufer auf ihre Website weiterleiten. Ganz ähnlich lief es auch für die Zeitungsleser, die …

E-Book-Reader, kurz berichtet »

[19 Jan 2011 | Kommentare deaktiviert | ]

Kaum kam die Apple-Aktie durch Steve Jobs Krankschreibung ins Trudeln, da bekommt sie schon wieder kräftig Auftrieb. Denn die gerade veröffentlichten Zahlen für das 4. Quartal 2010 sind wirklich beeindruckend: unterstützt durch das Weihnachtsgeschäft gingen mehr als 7 Mio. iPads über den Ladentisch, 16 Mio. iPhones sowie 19 Mio. iPods (darunter etwa 10 Mio. iPod Touch). Jeden Tag werden …