Home » E-Book-Handel, Smartphone&Tablet

Story meets Gaming: „Mission X“, Carlsens neues Label für Text-Adventure-Apps

12 Okt 2016 1 Kommentar

mission-x-carlsens-neues-textadventure-labelDas Buch der Zukunft, es ist medial enhanced, es ist total social, alles klar soweit, aber ist es auch interaktiv? Und vor allem: wie interaktiv? Carlsen wagt gleich einen großen Schritt nach vorn — und präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse mit „Dark Ride“ eine veritable Text-Adventure-App, zugleich der Auftakt für das neue Label „Mission X“. Damit will der Verlag bei der Smartphone- & WhatsApp-Generation punkten, die mobil liest und vor allem auch mobil chattet, was das Zeug hält.

Sprung zurück nach vorn

Mit dem scheinbaren medialen Rückgriff — immerhin gibt’s Text-Adventures schon seit den 1970er Jahren, mein erstes E-Book war auch tatsächlich ein Text-Adventure auf dem Heimcomputer — könnte Carlsen damit am Ende ganz vorne mitspielen. Über die notwendige Technik in der Jackentasche verfügen ohnehin laut JIM-Studie 92 Prozent der 12 bis 19jährigen.

Kompetenzfeld Storytelling

„Story meets Gaming“ nennt Mareike Hermes — Leiterin Business Development bei Carlsen — das Konzept. Tatsächlich scheinen sich ja über das gemeinsame Element des Storytellings Buch- und Gamesbranche immer mehr anzunähern, und die Verwertungsketten werden in beide Richtungen immer engmaschiger.

Technologie von „Experimental Game“

Technologische Unterstützung erhält Carlsen auf dem neu eingeschlagenen Weg vom Berliner Startup „Experimental Game“. Die erste App des neuen Labels Mission X soll ab November für iOS verfügbar sein, eine Android-Version wird es ab Anfang 2017 geben. Neben der deutschen sind auch englische und spanische Fassungen geplant.

(via boersenblatt.net & buchreport.de)

Ein Kommentar »