Sony’s neuester E-Reader heißt Playstation Portable

Sonys neue Offensive Jetzt auch E-Books auf der portable Playstation PSP 3000.gifSonys Offensive auf dem E-Book-Sektor geht weiter: auch die portable Playstation (Sony Playstation Portable) wird ab Dezember zum E-Reader – allerdings kann man vorerst nur E-Comics auf die mobile Konsole downloaden, darunter X-Men, Spiderman, Transformers und Star Trek. Für den Content sorgen Partner wie Marvel, IDW Publishing und iVerse Media. Viele dieser E-Comics waren bisher schon als iPhone-App erhältlich.

Jetzt ist alles möglich: Games auf dem iPhone, E-Comics auf der Playstation

Die aktuelle PlayStation Portable von Sony (PSP 3000) eignet sich für E-Books tatsächlich sehr gut: sie ist auf Multimedia ausgelegt. Schon bisher konnte man nicht nur Gamen, sondern etwa Fotos betrachten, Musik hören, Filme anschauen oder im Internet surfen. Mehr Portable Media Player als reine Spielekonsole, tritt die PSP damit nicht nur in Konkurrenz zur Nintendo DS, sondern auch zu iPhone und iPod. In der Grundausstattung gibt es sie ab 158 Euro, also etwas günstiger als einen iPod Touch. Die E-Comics werden ähnlich wie viele Spiele online im Sony Store erhältlich sein – man kann sie also direkt auf die PSP herunterladen. X-Men, Superman, Spiderman & Co. sind also zukünftig doppelt präsent: als Game und als Comic. Doch was ist eigentlich mit „klassischen“ E-Books? Nintendo etwa bot vor einiger Zeit als Knüller für das Weihnachtsgeschäft schon mal ein ganzes Bundle von Buch-Klassikern für seine Konsole an. Eric Lempel, bei Sony zuständig für „PlayStation Network Operations“, sagte gegenüber dem Gamer-Blog Destructoidjedoch: „Strictly a comics service at the moment“. Allerdings betonte Lempel zugleich, natürlich ließen sich mit PSP-Anwendungen auch andere Gebiete abdecken, inklusive E-Books oder auch andere Formen der „interaktiven“ Lektüre.

Die Digital Reader-Software gibt’s ab Dezember im Sony Store – und zwar nicht nur in den USA…

Also erstmal nur Superman, und nicht James Joyce. Aber immerhin: Die europäischen PSP-Fans müssen nicht in die Röhre schauen: Die Digital Reader-Software, die zum Lesen der E-Comics nötig ist, können PSP-Besitzer ab Dezember im Sony Store herunterladen, und zwar sowohl in den USA wie auch in Europa. Die Playstation-Comics lassen sich mit dem Digital Reader Panel für Panel lesen, es ist aber auch eine Seitenansicht möglich. Sony hat angekündigt, das Comic-Angebot solle zukünftig monatlich aktualisiert werden. Völliges Neuland wird mit dem Comic-Service übrigens nicht betreten: Schon seit einigen Jahren gab es unter PSPlern eine aktive Manga-Szene – allerdings wurden die Bildergeschichten meist nur inoffiziell gescannt und getauscht. Die Ansicht erfolgte über den Photo Viewer der PSP. Es gibt aber auch ein paar kommerzielle Angebote: Seven Seas Entertainment etwa bietet mehrere Manga-Serien (z.B. Amazing Agent Luna) für die PSP zum kostenlosen Download an.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

3 Gedanken zu „Sony’s neuester E-Reader heißt Playstation Portable“

  1. Pingback: newstube.de

Kommentare sind geschlossen.