Home » Crowdfunding, Smartphone&Tablet

popSLATE2 trifft iPhone: E-Ink-Smartcover mit Saft im Gepäck

1 Mrz 2016 0 Kommentare

popSLATE2-smart-screen-cover-iphone-mit-einkEine Smartwatch mit 5 Zoll-Screen & Real-Time-Updates, ein E-Reader, und ein zusätzliches Akku-Pack, alles für einen Preis? Das neue popSLATE2 verspricht iPhone-Nutzern eine ganze Menge. Kaufen kann man das auf E-Ink-Technologie basierende „Smart Second Screen“ für’s iPhone 6ff. allerdings noch nicht, dafür aber vorbestellen: Derzeit läuft die Pre-Order-Kampagne via Indiegogogo, ab 69 Dollar (plus 25 Euro Versand) ist man dabei. Regulär soll das smarte Cover dann je nach iPhone-Modell 129 bzw. 149 Dollar kosten, geliefert wird ab August 2016.

Mehr Screen-Fläche, höhere Auflösung

Doch lohnt sich ein Smart Screen zum Preis eines kompletten Kindle-Readers wirklich? Zumindest mehr als beim popSLATE1, so scheint es. Das Team um Yashar Behzadi, Greg Moon und Stephan Charbit hat der zweiten Version des E-Ink-Covers nämlich zahlreiche technische Updates verpasst: Mehr Screen-Fläche (4,3 bzw. 4,7 statt 4 Zoll), höhere Auflösung (200 dpi statt 115 dpi), flacheres Design (4 mm statt 6,5 mm), sowie drei kapazitive Touch-Screen-Buttons.

Auch auf spezifische Kritik der Nutzer hat man reagiert: Das popSLATE2 zehrt nun nicht mehr am Akku des iPhone, es spendiert selbst eine Runde Saft. Der im E-Ink-Cover verbaute Zweit-Akku soll bis zu neun Stunden zusätzlicher Gesprächszeit bzw. fünf Stunden Online-Aktivitäten ermöglichen. Mal abgesehen davon, dass natürlich auch durch die häufige Nutzung des E-Ink-Displays anstelle des iPhone-Screens Strom gespart wird. Ist das popSLATE2 mit dem iPhone verbunden, lassen sich beide Akkus simultan via Lightning-Verbindung aufladen.

„Reisende, Working Mums, News Aficionados“

Als typische „Use Cases“ sehen die popSLATE-Macher z.B. Geschäftsreisende, die ihre virtuellen Boarding-Karten, Hotel-Reservierungen, Stadtpläne etc. griffbereit haben möchten, „Busy Working Mums & Dads“ mit langen Shopping-Listen und To-Dos, oder „Social & News Aficionados“, die Börsenkurse, Media Alerts und Social Media-Streams im Blick behalten möchten. Nicht zu vergessen Outdoor-Freunde, die sich über längere Akkulaufzeiten und konstraststarke Lektüre auch bei prallem Sonnenlicht freuen.

Was genau auf dem smarten Second Screen angezeigt wird, entscheidet der Nutzer über die popSLATE2-App. Auch hier gab’s Zuwachs: zur Wahl stehen jetzt etwa Dashboards mit Wetter-Infos, Nachrichten-Feeds, To-Do-Listen, herzerwärmende Familienfotos oder diverse coole Watchfaces. Auch umblättern — z.B. bei der E-Book-Lektüre — ist dank der Touch-Buttons am unteren Display-Rand kein Problem.

E-Reading-Potential nicht ausgeschöpft

Apropos E-Reading via popSLATE2: ausgerechnet bei diesem interessanten Feature sind die Möglichkeiten derzeit leider noch ziemlich begrenzt, bisher können nämlich via App nur gemeinfreie Titel von Project Gutenberg auf das E-Ink-Screen gebracht werden. Weitere Content-Quellen sollen aber im Herbst 2016 dazukommen, lautet das Versprechen.

(via The Verge & Indiegogo)

Comments are closed.