Scribd dezimiert Herzschmerz-Titel: Vielleser bedrohen Flatrate-Bilanz

scribd-von-viellesern-bedrohtNach zwei Jahren All-you-can-read kapituliert die US-Plattform Scribd gegenübern der Lektürewut von Viellesern: ein Großteil der besonders beliebten Herzschmerz-Romane wird aus dem Programm genommen. Smashwords-Gründer Mark Coker zufolge handelt es sich vor allem um teure und eher kurze Schmöker: „Based on what I’ve been able to glean, the lower the price and the higher the wordcount, the better the odds the book will remain“.

Scribd zahlt für jede Lektüre den Ladenpreis

Das macht Sinn, denn schließlich zahlt Scribd bisher den Rechteinhabern für jedes gelesene Buch den vollen Ladenpreis. Das rechnet sich aber nur, wenn die Zahl der durchschnittlich gelesenen E-Books pro Abonnent eine bestimmte Grenze nicht überschreitet. Insgesamt enthält die Scribd-Flatrate mehr als eine Million Titel, bei anderen Genres gibt es vergleichbare Probleme mit „Zuviellesern“ offenbar nicht.

Die populäre Self-Publishing-Plattform Smashwords gehört zu den wichtigsten Content-Lieferanten und ist deswegen ganz besonders vom Ende der Romanze zwischen Flatrate und Herzschmerz-Genre betroffen: „I estimate 80-90 percent of Smashwords romance and erotica titles will be dropped“, so der Smashwords-Gründer.

Premium-Angebot für Vielleser als Lösung?

Zwar äußert Coker Verständnis für die Entscheidung von Scribd, für eine ideale Lösung hält er den Romance-Rauswurf aber nicht. Sein Gegenvorschlag: eine Staffelung zwischen günstiger Basis- und teurerer Premium-Mitgliedschaft mit Zugang zu zusätzlichem Content, um den Lektürekonsum von Heavy Usern finanziell abfedern zu können. Keine schlechte Idee…

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".