Sci-Fi zur Buchmesse: Smarte Plakate schicken drahtlos Leseproben aufs Handy

interaktives-plakat-von-stroer-bringt-per-bluetooth-leseproben-auf-das-handyIm Umfeld der Buchmesse werden interaktive Plakate getestet: zu den auf der Werbefläche dargestellten Bestsellern aus der Spiegel-Liste können sich Passanten per Bluetooth Leseproben auf das Handy laden – bei zwei Drittel aller Mobiltelefone soll das aktuell funktionieren. Hinter dem Pilotprojekt stehen die Zeitschrift Buchreport sowie der Außenwerbe-Spezialist Ströer. Die sogenannten City-Light-Poster stehen hauptsächlich an gut besuchten Nahverkehrsstationen.

Werden Bücher zum Poster-Child der handygestützten Einkaufskultur?

Das Buchmarketing der Zukunft setzt auf drahtlose Kommunikation: nach Angaben von Ströer wurde bereits deutschlandweit ein Bluetooth-City-Netz an 300 der meist frequentierten Nahverkehrsstationen aufgebaut. Das Unternehmen vermarktet europaweit rund 280.000 Werbeflächen. Erste Tests in Verbindung mit den City-Light-Postern liefen seit 2008 mit Musik und Filmtrailern. Der Service braucht kein Internet und ist für die Teilnehmer kostenfrei. Etwa sechzig Prozent der derzeitigen Mobiltelefone sollen die jetzt angebotenen Leseproben herunterladen können. Von der Leseprobe bis zum Buchkauf per Handy ist der Weg nicht mehr weit: die Bluetooth-Schnittstelle liefert auf Wunsch in Zukunft auch ein mobiles Shopping-Portal. „Bücher werden sicher das dynamischste Segment des Einkaufs per Handy sein“, schätzt Jaroslav Zajicek, Leiter strategisches Marketing bei Ströer. Möglich wäre sowohl der Download eines E-Books oder MP3-Hörbuchs auf das Handy, aber natürlich auch die drahtlose Bestellung der Papierversion. Zum Start gibt es nach Angaben von Buchreport z.B. Leseproben von Stephenie Meyer („Bis(s) zum Abendrot“, Carlsen), David Nicholls („Zwei an einem Tag“, Kein & Aber) und William Paul Young („Die Hütte“, Allegria). Allerdings sind nicht alle Titel der Bestseller-Liste mit dabei – die entsprechenden Bücher mit digitalen Probierhäppchen sind auf den interaktiven Plakaten entsprechend gekennzeichnet.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

2 Gedanken zu „Sci-Fi zur Buchmesse: Smarte Plakate schicken drahtlos Leseproben aufs Handy“

  1. Pingback: newstube.de

Kommentare sind geschlossen.