Reader-Tipps der Redaktion

»Glowlight-Reader (6 Zoll)

»Mini-Reader (4/5 Zoll)

»Maxi-Reader (7 Zoll plus)

»Lese-Tablets (7/8 Zoll)

»Testberichte lesen


Kindle Paperwhite (3. Gen. 2015)

Die dritte Generation des Kindle Paperwhitesorgt durch verbesserte Auflösung für erstklassigen Lesekomfort, egal ob bei Sonnenlicht oder unter der Bettdecke. Denn vier LEDs am Display erzeugen den akkuschonenden „Glowlight“-Effekt. Die aktuelle Firmware garantiert schnelle Seitenwechsel und rasante Zooms auf dem Touch-Screen. Mit dabei sind natürlich auch die von Amazon speziell entwickelten Bookerly-Fonts für komfortable Lektüre in allen Schriftgrößen, die neue Rendering Engine zur Textdarstellung ermöglicht einen typografisch ansprechenden Seitenaufbau: es gibt verbesserte Zeichenabstände, Worttrennung, Blocksatz, Unterschneidung, Ligaturen und Initialenunterstützung. Zu den weiteren interessanten Features gehört die „Time to Read“-Funktion. Ein smarter Algorithmus schätzt, wie lange man noch bis zum Ende eines Kapitels oder des gesamten E-Books braucht. Pffifig für alle, die fremdsprachliche Texte lesen: Begriffe, die man im Wörterbuch nachschlägt, werden automatisch in den Vokabeltrainer aufgenommen und lassen sich hinterher abfragen.

>> Kindle Paperwhite jetzt bei Amazon anschauen…

  • Display: 6“ E-Ink-Touchscreen (1448×1072 Pixel)
  • Gewicht: 205 Gramm
  • Unterstützte Formate: Kindle, PDF (kein epub!)
  • Speicher intern: 4 Gigabyte
  • Schnittstellen: WLAN, Mikro-USB
  • Besondere Features: Glowlight-Funktion
  • Preis: ab 119 Euro (Amazon.de)

Tolino Vision 3 HD

tolino-vision-3-hdGemeinsam gegen Amazon, das ist die Devise der „Tolino-Allianz“ zwischen Thalia, Weltbild &.Co und der Deutschen Telekom. Die Rolle des Kindle-Killers übernehmen dabei die Tolino-Reader, ergänzt durch ein cloudbasiertes App-Universum. Neuestes Modell ist der Tolino Vison 3 HD — der im Unterschied zu den älteren Tolino Shine-Modellen im flachen Tablet-Stil und kapazitivem Home-Button daherkommt. Für den vergleichsweise hoch angesetzten Preis von 159 Euro erhält man aber durchaus auch einen Mehrwert was die „inneren Werte“ betrifft: die Kontrast- und Helligkeitswerte sind auf Augenhöhe mit der Kindle-Konkurrenz, eine spezielle Nano-Versiegelung macht den Toliono Vision 3 HD sogar wasserdicht. Kleiner Haken im Kampf um diesen neuen Branchenstandard zum Lesen in der Badewanne: um den Schutz vor eindringendem Wasser nicht zu beeinträchtigen, gibt es beim Tolino Vision 3 HD keinen Einschub für SD-Karten mehr.

>> Tolino Vison 3 HD jetzt bei Thalia anschauen

  • Display: 6-Zoll E-Ink-Touchscreen (1448×1072 Pixel)
  • Gewicht: 174 Gramm
  • Unterstützte Formate: Kindle, PDF (kein epub!)
  • Speicher intern: 4 Gigabyte, 2 Gigabyte verfügbar
  • Schnittstellen: Mikro-USB, WLAN, kein SD-Slot!
  • Besondere Features: Glowlight-Funktion, Telekom Cloud, wasserdicht
  • Preis: 159 Euro (Thalia.de)

Cybook Muse Frontlight

bookeen-cybook-muse-mit-frontlightSchon das klassische „Cybook Odyssey Frontlight“ vom französischen E-Reading-Spezialisten Bookeen überzeugte mit High-Speed-E-Ink und reaktionsschnellem Touch-Screen. Das seit 2014 erhältliche Nachfolgermodell bietet bietet darüberhinaus nicht nur XGA-Auflösung (758×1024 Pixel), sondern auch die längst zum Branchenstandard avancierte Glowlight-Funktion – das sorgt für hervorragenden Kontrast und perfekte Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen. Leider haben deutsche Buchhändler wie z.B. Thalia die Cybook-Modelle längst zugunsten des Tolino Shine etc. ausgelistet — bei Bookeen selbst & anderswo (z.B. Alza.de) kann sie aber problemlos von Deutschland aus bestellen. Einziger echter Nachteil bei diesem ansprechend designten E-Reader made in France: die Helligkeit wird von Testern als störend beschrieben, denn schon die minimale Glowlight-Einstellung leuchtet der Display-Hintergrund sehr intensiv.

>> Cybook Muse Frontlight Jetzt bei Bookeen anschauen

  • Display: 6 Zoll E-Ink Display, 1024×758 Pixel (16 Graustufen)
  • Gewicht: 190 Gramm
  • Unterstützte Formate: epub, PDF, mobi etc.
  • Speicher intern: 4 Gigabyte
  • Schnittstellen: WLAN, Mikro-USB, SD-Kartenslot
  • Besondere Features: Glowlight-Funktion, High-Speed E-Ink
  • Preis: 110 Euro (Bookeen)

Kobo Glo HD (2015)

Der neue Kobo Glo HDbringt nicht nur das Touch-Screen zum Leuchten, sondern bietet auch eine weiter verbesserte Auflösung. Mit 185 Gramm ist der KoboGlo aber trotzdem eines der leichtesten Geräte auf dem Markt. Ähnlich wie beim WiFi-Kindle sind alle geshoppten E-Books jederzeit über die Cloud-Bibliothek abrufbar, ebenfalls über das drahtlose Netz funktionieren die integrierten Social-Reading-Features. Wie üblich glänzt auch dieser Kobo-Reader mit besonders komfortablen Möglichkeiten, die Leseansicht nach Benutzerwünschen einzustellen. Leider weggefallen beim neuesten Modell ist der SD-Kartenslot — ein Nachteil, den der Kobo Glo mit Amazons hochauflösenden Kindle-Modellen Paperwhite & Voyage teilt. Eine Besonderheit des Kobo Glo bleibt auch in dieser Version die auf Infrarot-Technik basierende Touch-Screen-Abtastung. Im Gegensatz zur sonst üblichen kapazitiven Methode verschlechtert keine zusätzliche Display-Schicht den Kontrast – was für ein besonderen Kontrast und gute Helligkeitswerte sorgt.

>> jetzt bei Redcoon anschauen

  • Display: 6 Zoll Touch-Screen E-Ink Display, 1448×1072 Pixel (16 Graustufen)
  • Gewicht: 180 Gramm
  • Schnittstellen: Mikro-USB, WLAN, kein SD-Slot!
  • Speicher:4 GB intern
  • E-Book-Formate: epub, PDF, etc.
  • Zus. Features: Glowlight-Funktion, Reading Life
  • Preis: 129 Euro (Redcoon)