Preissenkung zum Muttertag: Kobo Touch jetzt für 99 Euro erhältlich

Muttertag ist zwar offiziell erst am 13. Mai, doch Kobo hat bereits jetzt das Pricing der Touch Edition nach unten angepasst – ab sofort ist der Reader in Deutschland und Österreich nun für 99 Euro erhältlich (zuvor 129 Euro). Damit reagiert das kanadische Unternehmen offenbar auf die Markteinführung von Amazons Kindle Touch, das mit Audio-Features und mehr Speicherplatz zwar etwas besser ausgestattet ist als Kobos Touch-Screen-Modell, aber auch deutlich mehr kostet. Doch auch bei der Basisversionen ohne Touch Screen liegt Kobo vorn: während das konventionelle Kindle 4 für 99 Euro angeboten wird, bekommt man den Kobo Wifi jetzt bereits für 77 Euro.

Doch es lohnt sich, eine Handvoll Euros mehr draufzulegen für die komfortablere Version mit Touch-Screen. Optisch kommt der Kobo Touch wie ein Tablet daher – bis auf den Home-Button sind alle Bedienelemente auf das Display gewandert. Wie bei Kobo üblich ist nicht nur das Gehäuse sorgfältig designt, sondern auch die grafische Menüführung wirklich was für’s Auge. Kobos kompakter 6-Zoller bringt zudem noch eine Reihe weiterer interessanter Features mit: neben der Syncing-Fähigkeit zwischen Kobo-App und Kobo-Reader gehört dazu die „Reading Life“-App, mit der sich die persönliche Leseleitung visuell auswerten lässt. Im E-Book-News-Testbericht bekam Kobos Touch Edition die Bestnote sehr gut (Five Thumbs up!).

Der Kobo Touch ist unter anderem erhältlich bei Fachhändlern wie Media Markt oder Saturn, online bestellen kann man beispielsweise direkt bei Redcoon. Anders als etwa bei Amazon verkauft kobobooks.com selbst nur E-Books, keine Lesegeräte. Lieferbar ist der Kobo Touch in den Gehäusefarben weiß und schwarz, beim gemusterten Griffprofil auf der Rückseite hat man jeweils die Wahl zwischen lila, blau, silber und schwarz.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".