[Indie-Lounge] “Schreiben ist für mich ein Vollzeitjob” – Marcus Hünnebeck im Interview

Indie-Lounge »

[1 Okt 2014 | Klaus Seibel | 1 Kommentar]

Heute begrüßen wir Marcus Hünnebeck alias Jo C. Parker alias Marc Beck als Gast in der Indie-Lounge. Marcus lebt als freier Autor im Rheinland und hat sich neben Genres wie Thriller und Humor auf Kinder- und Jugendbücher spezialisiert. Eine sehr bunte und spannende Mischung, die schon über 100.000 Leser gefunden hat. Vielfältig sind auch die Wege, auf denen er …

Weiterlesen...
[e-book-review] Asche auf unserem Haupt (Bücherdämmerung – Über die Zukunft der Buchkultur)

E-Book-Review »

“Und dann kam das Internet. Ähnlich einem Vulkanausbruch glich seine Erfindung zunächst einer kurzen Eruption, die ihren vollen Einfluss auf das bestehende Buch-Ökosystem jedoch nach und nach entfalten sollte”. Wer im aktuellen Sammelband “Bücherdämmerung” nach apokalyptisch-jenseitigen Formulierungen sucht, wird nicht nur mit diesem Ascheregen aus der Feder von Katja Splichal gut bedient. Da tauchen auch veritable Book People aus …

Weiterlesen...
[Aktuelles Stichwort] Web-Comics – Reichweite gibt’s online, Rendite via Print-Version

ebook & ereader abc »

[Dieser Artikel ist eine Preview aus: "das große e-book & e-reader abc", das mehr als 200 aktuelle Stichwörter von Adobe-ID bis Zweifinger-Zoom enthält. Es ist digital und gedruckt im Oktober 2014 bei ebooknews press erschienen - Tipp: zum Einführungspreis bestellen und vier Euro sparen!]

Webcomics sind eine besondere Form von >>E-Comics, die von Anfang an über das World Wide Web …

Weiterlesen...
“Bibliotheken sind ein wichtiger Ort, um Bücher & Autoren zu entdecken”: OverDrive-CEO Steve Potash im Interview

Buchmesse, E-Bibliothek »

[25 Sep 2014 | Ansgar Warner | 1 Kommentar]

Ob Video- und Audio-Streaming, E-Book-Lektüre im Browser und via Kindle-Reader oder direkte Kauf-Option (“Buy it now”): in vielen Punkten machen Bibliotheken in den USA und anderen englischsprachigen Ländern ihren Lesern deutlich mehr digitale Angebote als bei uns, wovon auch die Verlage profitieren. Dahinter steckt vor allem ein Unternehmen mit Hauptquartier in Cleveland/Ohio: OverDrive. Dass die Ausleihzahlen bei E-Books überm …

Weiterlesen...
Hanser Box, oder: Kurzes Hallo zwischen Langtexten

E-Book-Handel »

Was wird er damit machen? Als Jo Lendle Anfang des Jahres seinen Job bei Hanser antrat, versprach der frisch auf den Schild gehobene Verlagschef via FAZ-Interview mehr Offenheit gegenüber “neueren Phänomenen” in der Gutenberg-Galaxis. Dazu gehören für den Mitt-Vierziger ganz offenbar auch E-Book-Singles – denn ab Herbst wird es mit “Hanser Box” ein eigenes Digital Only-Imprint für Kurzstreckentexte geben. …

Weiterlesen...
[e-book-review] Midlife-Crisis am Rand der Endmoräne (Karsten Krampitz, Wasserstand und Tauchtiefe)

E-Book-Review »

Ach ja, die Midlife-Crisis! Dieser legendäre Lebensabschnitt mitten zwischen Quarterlife- und Lebensendkrise ist wohl immer noch der beste biographische Plotpoint, um einen Roman zu starten – auch Mark Labitzke, Protagonist in Karsten Krampitz’ neuem Roman “Wasserstand und Tauchtiefe” surft auf dieser dissonanten Welle. “Mitte vierzig bin ich und wohne von heute auf morgen in einer WG mit Leuten, die …

Weiterlesen...
[Aktuelles Stichwort] E-Book-Piraterie – Fluch oder Segen für die Buchbranche?

ebook & ereader abc »

[19 Sep 2014 | Ansgar Warner | 1 Kommentar]

[Dieser Artikel ist eine Preview aus: "das große e-book & e-reader abc", das mehr als 200 aktuelle Stichwörter von Adobe-ID bis Zweifinger-Zoom enthält. Es ist digital und gedruckt im Oktober 2014 bei ebooknews press erschienen - Tipp: zum Einführungspreis bestellen und vier Euro sparen!]

E-Book-Piraterie bezeichnet die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter elektronischer Bücher im Internet, insbesondere über >>Download-Plattformen und Tausch->>Foren, …

Weiterlesen...
Watermarking plus Kopierschutz: HarperCollins mutiert zum multiplen DRM-Junkie

Pro & Kontra »

Wer bisher dachte, “softes” DRM wie das digitale Wasserzeichen sei so etwas wie ein Methadon-Programm, um zugedröhnte Verleger vom ganz harten Stoff herunterzubringen, hat sich wohl etwas getäuscht. Mit HarperCollins ist nun erstmals einer der Big Five aus den USA in den Kreis der Mehrfachabhängigen avanciert, bzw. abgestiegen – neben Adobe DRM sollen die E-Books dieses Publishers nämlich zukünftig …

Weiterlesen...
Print-Only, lieferbar ab 2114: Sci-Fi-Autorin Margaret Atwood setzt auf die Leser der Zukunft

Lesen & Schreiben »

[16 Sep 2014 | Ansgar Warner | 2 Kommentare]

In Zeiten von Digital First gilt es fast schon als Sakrileg, wenn ein Roman nicht sofort weltweit elektronisch lieferbar ist – erst recht aber, wenn Autoren auf Print Only setzen. Diese Erfahrung musste zuletzt Stephen King machen, sein bewusst rein holzmediales Projekt “Joyland” brachte die halbe Branche auf die Barrikaden. Im Vergleich zu Margaret Atwoods neuestem, noch namenlosen Schreibprojekt …

Weiterlesen...