Farina de Waard auf Platz #1: neobooks gibt Gewinner des Indie-Autor-Preises 2015 bekannt

Buchmesse »

Zum dritten Mal wurde anlässlich der Leipziger Buchmesse der Indie-Autor-Preis vergeben – die Preisträger in diesem Jahr sind: Farina de Waard (Zähmung), Philip Meinhold (O Jugend, O Westberlin) sowie Mikki H. (Pilluralli). Aus der Shortlist kürten über 10.000 Leser zudem die Siegerin des “Community-Preises”: Mona Kasten und ihren Roman “Schattentraum: Hinter der Finsternis”.
Besonders beeindruckt war die Jury von …

Weiterlesen...
Nimm das, KDP: Tolino Allianz startet eigenes Self-Publishing-Portal

Self-Publishing »

It’s Self-Publishing, stupid! Die Gran Tolino-Koalition zeigt sich lernfähig: sieben Jahre nach dem Start von Amazons “Kindle Direct Publishing” will nun auch die E-Reading-Allianz von Thalia, Weltbild, Libri & Co. ein eigenes Portal für selbst verlegte elektronische Bücher starten. Indie-Autoren können ab April 2015 dort ihre E-Books direkt hochladen, entweder im epub- oder im Word-Format, und in einem Online-Editor …

Weiterlesen...
taz macht mobil: 20.000 freiwillige Digi-Abos bis Ende 2015 angestrebt

E-Newspaper »

Abo-Kampagnen sind die taz-Leser seit Jahrzehnten gewohnt. Doch so aufwändig umworben hat man sie wohl selten: Fast die komplette Titelseite der Montags-taz wurde jetzt von der neuen “taz.bin ich”-Aktion gekapert. Dazu gibt’s eine vierseitige taz.bin ich-Werbebeilage. Das ambitionierte Ziel: bis Ende des Jahres soll die Zahl der freiwilligen Digital-Abos der kostenlos zugänglichen Online-Ausgabe von derzeit unter 2.000 auf 20.000 …

Weiterlesen...
E-Books wuchsen 2014 leiser, Hörbücher lauter (laut Börsenverein/GfK)

E-Book-Handel »

[6 Mrz 2015 | | 1 Kommentar]

Der Umsatzanteil von E-Books wächst, aber längst nicht mehr so schnell wie früher: im Jahr 2014 stieg ihr Anteil am Publikumsmarkt von 3,9 auf 4,3 Prozent. Das gab der Börsenverein im Vorfeld der Leipziger Buchmesse bekannt. Damit liegt der Marktanteil nur knapp vor physischen Hörbüchern (CDs), die dank starkem Wachstum im letzten Jahr 4,2 Prozent vom Kuchen ergatterten. Die …

Weiterlesen...
Retourkutsche aus dem All: Frank Kemper, “Red Bullet” [Leseprobe]

Leseprobe »

Der Kalte Krieg gibt immer noch guten Stoff für Verschwörungs-Thriller ab. In Frank Kempers Thriller “Red Bullet”gelingt der thematische Re-Entry in Form einer plötzlich im Meer auftauchenden Sojus-Kapsel. Der Münchner Tech-Journalist hat den Plot-Point am Beginn seines Roman-Erstlings “Red Bullet” geschickt inszeniert: das rostige Artefakt mit CCCP-Abzeichen wird von finnischen Fischern aus dem Meer gezogen – offenbar schwamm es …

Weiterlesen...
“E-Book-Flatrates sind eine große Chance für Self-Publisher” – Thorsten Simon (BoD) im Interview

Self-Publishing, SP-Day 2015 »

[4 Mrz 2015 | | 2 Kommentare]

Quo vadis, Self-Publishing – welche Fähigkeiten muss man mittlerweile als erfolgreicher Autor mitbringen? Wie wichtig ist Marketing? Welche Dienstleistungen überlässt man besser Profis? Diese und weitere Fragen stellen wir im Vorfeld des Self-Publishing Days 2015 den dort präsenten Ausstellern. Heute im Interview: Thorsten Simon, Pressesprecher von Books on Demand (BoD). Das in Norderstedt nahe Hamburg beheimatete Unternehmen ist europäischer …

Weiterlesen...
Zeitungskrise passé? Print schrumpft bis 2018 langsamer, Digital wächst stärker (lt. BDZV)

E-Newspaper »

Silberstreif am Horizont oder schon echte Trendumkehr? Die deutschen Zeitungsverlage melden nicht nur langsamer schwindende Printauflagen, sondern auch zunehmendes Wachstum bei digitalen Produkten: einer repräsentativen BDZV-Studie zufolge wird es bis 2018 nicht nur ein jährliches Plus von 5 Prozent bei E-Paper und Paid Content geben, sondern auch bei den Einnahmen mit digitaler Werbung. Die ganz großen Player (Top 15 …

Weiterlesen...
Was bleibt vom Start-Up-Hub Berlin? 10 hauptstädtische E-Lese-Pioniere im Schnell-Check

E-Book-Handel »

[2 Mrz 2015 | | 1 Kommentar]

Egal ob man die produzierten Titel zählt oder die Verlage selbst: Berlin ist und bleibt Deutschlands wichtigste Verlagsstadt. Seit einigen Jahren avancierte die Hauptstadt zudem zum wichtigsten Start-Up-Hub im E-Reading-Sektor. Neben E-Book-Only-Verlagen à la Mikrotext oder Shelff und neuen Online/offline-Buchhandlungen à la Ocelot wurden an der Spree auch jede Menge innovative Apps und Business-Konzepte rund um das elektronische Buch …

Weiterlesen...
“Bei 95.000 Neuerscheinungen pro Jahr ist Marketing unerlässlich” – Britta Stapelbroek (Ruckzuckbuch) im Interview

Self-Publishing, SP-Day 2015 »

Quo vadis, Self-Publishing – welche Fähigkeiten muss man mittlerweile als erfolgreicher Autor mitbringen? Wie wichtig ist Marketing? Welche Dienstleistungen überlässt man besser Profis? Diese und weitere Fragen stellen wir im Vorfeld des Self-Publishing Days 2015 den dort präsenten Ausstellern. Heute im Interview: Britta Stapelbroek, Kundenservice-Leiterin von Ruckzuckbuch (Monsenstein und Vannerdat). Unter dem Motto “Ihr Buch in guten Händen” hat …

Weiterlesen...