Im Mahlstrom der Zeichensetzung:  Roman-Klassiker, reduziert auf Punkt, Komma & Co.

Lesen & Schreiben »

Der Weg vom Daten-Journalismus zum einrahmbaren Daten-Feuilleton ist nicht weit: schließlich liegen dank Project Gutenberg & Co. viele klassische literarische Texte ja ohnehin längst frei zugänglich in elektronischer Form vor, man muss also nur noch die richtigen Algorithmen auf die digitalen Letternwüsten loslassen. Auf diese Weise werden nicht nur individuelle Strukturen sichtbar, sondern auch visuelle Vergleiche zwischen einzelnen Texten …

Weiterlesen...
Papierlose Zeitung spart Kerosin: Lufthansa stellt um auf digitale Bordexemplare

E-Newspaper »

Mit “Bordexemplaren” von Magazinen und Gazetten hübschten die Zeitungsverlage bisher ihre Printauflage kräftig auf, ein für die Fluggäste wie auch die Airlines (zumeist) kostenloser Service. Doch die Zeiten der Win-Win-Situation auf Totholz-Basis sind offenbar vorbei. Mit der Lufthansa erteilt eine der weltgrößten Fluggesellschaften der gedruckten Lektüre zukünftig Startverbot, als Ersatz gibt’s E-Paper zum Download auf Smartphone, Tablet oder Laptop. …

Weiterlesen...
“Ich habe abgetippt” –– Silberlicht-Autorin Katja Piel im Zwielicht

E-Book-Handel »

Minister schreiben bei ihren Doktorvätern ab, Verlagsautoren bei Bloggern, und offenbar auch Selfpublisher bzw. Amazon-Autoren bei klassischen Verlagsautoren. Denn seit der jüngsten Abschreibe-Beichte von Katja Piel hat nun auch die deutsche Indie-Szene einen waschechten Plagiats-Fall zu vermelden: Wie die durch ihre Silberlicht-Serie bekanntgewordene Autorin Anfang der Woche auf ihrer Facebookseite bekanntgab, hat sie in der Vergangenheit beim Self-Publishing mindestens …

Weiterlesen...
Krypto-Geld zu Kindle Books: Coinimal tauscht Bitcoins in Amazon-Gutscheine

E-Book-Handel »

Bitcoins und die Buchbranche, das ist bisher eine Rechnung mit vielen Unbekannten — um nicht zu sagen, mit vielen Umwegen: da kein großer E-Store die Krypto-Währung akzeptiert, kommt man als Bitcoin-Besitzer kaum komfortabel an gedruckten oder elektronischen Lesestoff. Die einfachste Zwischenlösung war bisher All4BTC, ein Startup, das als Bitcoin-aktzeptierender Zwischenhändler auftritt. Wer partout selbst beim Buchhändler bestellen möchte, zum …

Weiterlesen...
Freie Weisheit für die Massen: 15 Jahre Online-Enzyklopädie Wikipedia

Krautpublishing, Lesen & Schreiben »

Kaum jemand kann sich das Web heute noch ohne Google, Youtube, Facebook oder Wikipedia vorstellen – trotzdem ist keine dieser Adressen älter als zwei Jahrzehnte. Die Online-Enzyklopädie bleibt dabei auch im 15. Jahr ihres Bestehens ein Sonderfall: in der Top Ten der weltweit meistbesuchten Websites brilliert sie als das einzige Non-Profit-Projekt. Während anderswo mit User Generated Content oder passiven …

Weiterlesen...
Riethmüller-Doktrin, oder:  Verlage, die mit Amazon kooperieren, werden ausgelistet?

E-Book-Handel »

War da was!? Bastei Lübbe hat in den letzten Wochen mal wieder E-Books verschenkt – in Form von kostenloser, vorinstallierter Lektüre auf E-Readern bzw. innerhalb von E-Lese-Apps. Soweit, so gut. Die Aktion wurde kurz vor Weihnachten in Kooperation mit der Tolino-Allianz (Sebastian Fitzek, Joshua-Profil) durchgeführt, seit 8. Januar (& noch bis morgen, also 14. Januar) läuft eine Kooperation mit …

Weiterlesen...
Es wird enger für Alexa: Amazons Echo-Säule bald kleiner, mobiler, sicherer

Lesen & Schreiben »

Amazons smarte Lautsprecher-Säule “Echo” wurde offenbar kräftig überarbeitet – in Kürze soll eine neue Version des sprachgesteuerten Gadgets an den Start gehen. Wie das Wall Street Journal berichtet, wird die neue Version (amazon-interner Codename: “Fox”) dank getrennter Ladestation nicht nur mobiler sein, sie schrumpft offenbar vom Pringels- auf ein handliches Bierdosenformat, und wird zu einem niedrigeren Preis als bisher …

Weiterlesen...
Spektral kritzeln, monochrom durchpausen: neue Boogie Board-Modelle speziell für Kids

Lesen & Schreiben »

Schon gewusst? Es gibt E-Reader, und es gibt … E-Writer wie das Boogie Board. Wobei ‘Schreiben’ hier mal nicht ‘Tippen’ heißt, sondern ganz traditionelles Kritzeln mit dem Griffel, neudeutsch Stylus. Auf der CES in Las Vegas hat der Hersteller Kent Displays jetzt neue, besonders kindgerechte Versionen dieser ausdauernden digitalen Schiefertafeln vorgestellt: das Jot 4.5 Clearview sowie das “Scribble ‘n …

Weiterlesen...
Wiederverkaufsrecht: NRW-Justizminister plädiert für E-Books aus zweiter Hand

E-Book-Handel »

Darf man “gebrauchte” E-Books bald weiterverkaufen wie traditionelle Bücher aus Papier? Bisher ist das durch langatmige AGBs ausgeschlossen, und zahlreiche Gerichtsurteile geben den Online-Händlern recht, ähnlich wie bei “reiner” Software, insbesondere etwa Computerspielen. Verbraucherschützer fordern dagegen schon seit langem die Gleichstellung von elektronischer Lektüre mit gedruckten Büchern, und die Politik greift das Thema jetzt auf: NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) …

Weiterlesen...