tolino-schwimmt-sich-frei

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[2 Jan 2017 | | 1 Kommentar]

E-Lesen ist keine Raketen-Technik. In Deutschland aber vielleicht bald Rakuten-Technik? Diese Neujahrs-Nachricht lässt jedenfalls aufhorchen: die Telekom will offenbar die Tolino-Allianz komplett verlassen — die Anteile der deutschen Fernmelder soll der zum japanischen Rakuten-Konzern gehörende E-Reading-Spezialist Kobo schlucken. Eine entsprechende Übernahme der Produktbereiche „eReading Service“ sowie „eBook Lesegeräte“ wurde bereits kurz vor Weihnachten beim Bundeskartellamt angemeldet. Die Verträge seien …

Weiterlesen...
autorenexpress-briefroman-im-abo

Lesen & Schreiben »

Viel spannender als rein digitale Schreib- und Storytelling-Konzepte sind nicht selten hybride Ansätze, die via Web wieder zurück ins Analoge führen. Auch wenn es sich dabei im Vergleich zu den bekannten App-Angeboten großer Verlage meist eher um Geheimtipps handeln mag, die (noch) kein sehr großes Publikum erreichen. Eher zufällig habe ich kürzlich zum Beispiel die Plattform „Autorenexpress“ entdeckt — …

Weiterlesen...
wiederverkaufsrecht-fuer-ebooks

Buchmarketing »

Ihre Bücher lagen in Papierform unter so manchem Christbaum weltweit, und landeten zugleich digital auf unzähligen Lesegeräten vom Reader bis zum Smartphone: Weihnachten lässt auch bei den „Megabestseller-Autoren“ kräftig die Kasse klingeln. Obwohl sie es eigentlich gar nicht mehr nötig hätten — denn zu dieser neuen Klasse von Bockbuster-Produzenten, über die jetzt die die Washington Post berichtete berichtete, …

Weiterlesen...
geschenke-kauf-im-web

Smartphone&Tablet, Stationärer Buchhandel »

Es gilt zwar nicht nur zur Weihnachtszeit, dann aber erst recht: die Deutschen sind im Laufschritt zu einer Nation der Online-Shopper und Online-Schenker mutiert. Sieben von zehn Bundesbürgern — so meldet der IT-Branchenverband Bitkom — wollten zum Fest 2016 Geschenke per Mausklick oder Fingertipp erwerben, noch vor zwei Jahren waren es erst 49 Prozent. Jeder fünfte möchte in diesem …

Weiterlesen...
duesterbruch

Buchmarketing »

„Der Fluch der deutschen Gegenwarts-    
literatur heißt Regionalkrimi“, nörgelte Denis Scheck neulich in einer Buchkritik — doch was der populäre öffentlich-rechtliche Literaturpapst da als „fad, plump und geschmacklos wie ein Jägerschnitzel“ geißelte, war zumindest kein Roman der Bestseller-Autorin Eva Almstädt. Mittlerweile hat sich Almstädts Kieler Kommissarin Pia Korittki nämlich schon ein Dutzend Mal sehr erfolgreich durch das Minenfeld menschlicher Beziehungen bewegt — und wer die nimmermüde …

Weiterlesen...
inkbook-prime

E-Book-Reader »

[22 Dez 2016 | | 2 Kommentare]

Die E-Reader-Hersteller stehen vor einem Dilemma: wie soll man sich noch von der Konkurrenz unterscheiden? Hohe Auflösung, kapazitives Touchscreen, Glowlight, Cloud-Anbindung,das haben jetzt alle. Bleibt eigentlich nur das Design der Benutzeroberfläche — hier bietet sich bei Readern auf Android-Basis die Möglichkeit, die Tür zum Android-App-Store bzw. Android Apps von Drittanbietern offziell zu öffnen. Der polnische Reader-Spezialist Arta Tech nutzt …

Weiterlesen...
sicheres-passwort

Lesen & Schreiben »

„Schreiben Sie auch?“ — Diese Frage können zumindest alle online-affinen Deutschen getrost bejahen, schließlich hacken sie täglich Passwörter in ihre analogen oder virtuellen Keyboards, um Zugang zu PCs oder Smartphones, zum Web-Mailportal oder ihren Social Media-Profilen zu erhalten. Damit die Sesam-öffne-dichs sicher sind, sollten sie möglichst kreativ sein, und idealerweise auch Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Gut merken können muss …

Weiterlesen...
wow-publishing

Buchmarketing, E-Publishing »

Wow-Publishing, das wär’s doch gewesen! Aber nein, Blizzard Entertainment — bekannt durch Game-Universen wie World of Warcraft, Starcraft oder Diablo — hat jetzt schlicht und einfach „Blizzard Publishing“ gegründet. Sozusagen die Fortsetzung des Storytellings mit anderen Mitteln: “Großartige Geschichten und anregendes Artwork haben immer das Zentrum unseres Tuns ausgemacht“, so Lydia Bottegoni, bei Blizzard zuständig für Story- und …

Weiterlesen...
roulette-systeme

Buchmarketing, Pro & Kontra »

Das Rad der Fortuna dreht sich, die Kugel klackert. Rot oder Schwarz? Gerade oder ungerade? Hoch oder niedrig? Faites vos jeux…. Rien ne va plus! Roulette ist Glücksspiel par excellence, und das schon seit dem 18. Jahrhundert. Nach den Anfängen in den Spielhallen von Paris hat sich das Konzept überall verbreitet, auch deutsche Spielbanken in Baden-Baden, Bad Homburg oder …

Weiterlesen...
framasoft-befreit-das-web-von-google

Creative Commons, Lesen & Schreiben »

Wir schreiben das Jahr 2016 — das ganze Internet wird von US-Konzernen beherrscht. Das ganze Internet? Nein… Es gibt da noch ein gewisses gallisches Dorf. „Dégooglisons l’internet!“ skandieren derzeit viele Franzosen — und vielleicht sollten die „GAFAM“ (also Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft) diese Forderung nicht so ganz auf die leichte Schulter nehmen. Denn die „Framasoft“-Community setzt die …

Weiterlesen...
dnb-sperrt-die-buecher-ein

E-Bibliothek »

„Der Bibliothekar muss den Leser als einen Feind betrachten“, ätzte einst Umberto Eco in seinem Essay „Die ideale Bibliothek“. Am besten sollte man den Benutzer deswegen erst gar nicht ins Gebäude lassen, wenn aber doch, dann möglichst von den Büchern fernhalten. Was Gedrucktes betrifft, hält es nun ausgerechnet die Deutsche Nationalbibliothek genauso. Wie der Hessische Rundfunk berichtet, teilt neuerdings …

Weiterlesen...
atomic-ai-zielgruppengerechtes-schreiben

Lesen & Schreiben »

Kluge Algorithmen schauen uns beim Schreiben schon lange auf die Finger — sie checken und korrigieren die Orthografie, die Grammatik, zählen die Keyword-Dichte und bewerten sogar die allgemeine Lesbarkeit eines Textes. Eine neue App von AtomicReach geht nun noch einen Schritt weiter: sie berechnet einen genau definierten „Readability“-Score und gibt Hinweise, wie man einen Online-Artikel durch verändertes Schreibweise besser …

Weiterlesen...