Nur Print, kein Amazon: Hamburger Krautpublishing-Projekt „Alltagstourist“ setzt auf „Buy Local“

Krautpublishing-Projekte gab es schon einige auf Startnext.de, doch was die Hamburgerin Eva Jung derzeit versucht, hat noch keiner gewagt: für ihren geplanten Bildband zum Thema „Alltagstourismus“ sammelt sie nicht nur Vorbestellungen im Wert von 20.000 Euro – zumindest die erste Auflage gibt’s auch nicht überall. „Nix mit Amazon & Co. – wir unterstützen die Buchhandlung um die Ecke! Bestellung und Versand wird über einen lokalen Hamburger Buchhändler laufen“, so die gelernte Texterin und Kommunikationsdesignerin. Wie man bereits an der Spendensumme erkennen kann, geht es natürlich auch nicht um ein E-Book, sondern um „ein echtes, schön gedrucktes Buch. Mit vielen Bildern und Texten, zum Anfassen und Fühlen“. So ganz undigital ist „Alltagstourist“ dann aber auch nicht: Ohne die Crowd und Web 2.0 wäre dieses Projekt wohl nicht machbar.

„Produktion kostet 30.000 Euro“

Als Krautfunder ist man zum Subskriptionspreis von 22 Euro dabei, regulär soll der 176seitige, vierfarbig gedruckte Band im Format 250×230 mm dann 25 Euro kosten. Ja, Print ist eben nicht immer billig, falls jemand das schon vergessen haben sollte. Doch was kostet die Produktion der Erstauflage genau? Jung gibt Auskunft: „Ich habe vor, es in einer Auflage von 1965 Exemplaren drucken zu lassen. (…) Um genau zu sein, kommen mit allem Drum und Dran etwa 30.000 Euro auf die Uhr. Ein Drittel davon versuche ich selbst zu finanzieren.“ Mit anderen Worten: pro Band wurden knapp 15 Euro Produktionskosten veranschlagt.

Zweite Auflage überall im Buchhandel erhältlich

Natürlich ist es bei Startnext auch möglich, das Spendenziel zu übertreffen – sollten mehr als 30.000 Euro zusammenkommen, wird gleich die 2. Auflage mitgedruckt. Die ist ohnehin geplant – und wird dann auch über den gesamten Buchhandel zu haben sein, inklusive Amazon. Zumindest für das Erreichen der 20.000 Euro sieht es momentan ganz gut aus, denn schon nach kurzer Zeit hat das Projekt ein Viertel der Summe erreicht. Wer zusammen mit Eva Jung und den bisherigen Unterstützern das Besondere im Hier und Jetzt entdecken möchte, hat dafür aktuell noch 68 Tage Zeit.

Abb.: Screenshot

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

Ein Gedanke zu „Nur Print, kein Amazon: Hamburger Krautpublishing-Projekt „Alltagstourist“ setzt auf „Buy Local““

  1. Danke für den netten Artikel! Und das auf ner E-Book-Plattform!
    Obwohl ich doch ein echtes Buch machen will :) Schön!

    Ich teile aber auch das Faible für E-Books und publiziere viel Digitales.
    Nun traue ich mich mal vom Digitalen ins Analoge :) Sehr spannend das alles …

Kommentare sind geschlossen.