Nimm das, KDP: Tolino Allianz startet eigenes Self-Publishing-Portal

tolino-self-publishingIt’s Self-Publishing, stupid! Die Gran Tolino-Koalition zeigt sich lernfähig: sieben Jahre nach dem Start von Amazons „Kindle Direct Publishing“ will nun auch die E-Reading-Allianz von Thalia, Weltbild, Libri & Co. ein eigenes Portal für selbst verlegte elektronische Bücher starten. Indie-Autoren können ab April 2015 dort ihre E-Books direkt hochladen, entweder im epub- oder im Word-Format, und in einem Online-Editor bearbeiten, als Tantieme winken 70 Prozent der Nettoerlöse. Das berichtete heute Matthias Matting auf seinem Blog selfpublisher-bibel. Offiziell vorgestellt wird das neue Modell auf der Leipziger Buchmesse.

Indies bei Tolino-Allianz bisher kaum präsent

Prinzipiell ändert sich für Self-Publisher selbst gar nicht viel – denn schon bisher wurde die Tolino-Plattform durch Distributoren mit Indie-Titeln versorgt, die bei unabhängigen Self-Publishing-Portalen hochgeladen wurden. Für die Branche insgesamt ergibt sich durchaus eine neue Lage: denn schon bisher lieferten sich Amazon und die Tolino Allianz ein Kopf-an-Kop-Rennen um Marktanteile. Preiswert angebotene Indie-Titel spielten jedoch in den Shops von Thalia, Weltbild & Co. kaum eine Rolle, wie ein Blick auf die Bestseller-Rankings zeigt. Das könnte in Zukunft anders werden – und die strategische Position der deutschen Buchhändler stärken.

Print-Option soll stationären Buchhandel einbinden

Das neue Tolino-Portal soll laut selfpublisher-bibel technisch auf bereits existierenden Ansätzen beruhen (epubli?, Neobooks?), wie ein Blick auf eine online ausgeschriebene Stellenanzeige (Projektleiter Self-Publishing tolino Media) verrät, ist neben Social-Media-Aktivitäten auch der Aufbau einer eigenen Autoren-Community geplant. Ähnlich wie bei manchen Selfpublishing-Verlagsportalen ist auch eine Print-Option vorgesehen: besonders erfolgreiche Indie-Autoren erhalten die Chance, ihr Buch in Papierform in eine von 1.500 Partnerbuchhandlungen zu bringen.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".