kindle-fire-schon-ab-129 euro

Neue Kindle Fire-Modelle starten in Deutschland – Basisversion schon ab 129 Euro

Die große Gadget-Schlacht unterm Weihnachtsbaum kann beginnen: Nach dem Kindle Paperwhite der zweiten Generation startet nun auch Amazons brandneue Tablet-Modellreihein Deutschland. Vorbestellen kann man die Geräte schon, ausgeliefert wird ab Ende Oktober (Kindle Fire HD) bzw. Mitte November (Kindle Fire HDX 7/8). Besonderer Hingucker: am unteren Ende verschwinden die Preisunterschiede zwischen E-Ink-Kindle und Tablets: Das überarbeitete Basismodell Kindle Fire HD gibt’s jetzt nämlich schon für 129 Euro – wenn man bereit ist, in müßigen Momenten gesponserte Screensaver mit Werbebannern zu betrachten. Ansonsten kostet der 7-Zoller mit einer Display-Auflösung von 1280X800 Pixeln mit 144 Euro ein bisschen mehr. Immerhin: der Einstieg in die Fire-Welt war noch nie so günstig, da lassen sich weniger Speicher (optional 8 Gigabyte statt 16 Gigabyte) und die fehlende Webcam wohl verschmerzen.

Fire HDX 7 bietet im Lesemodus 17 h Akkuleistung

Richtig spannend wird’s in der HDX-Klasse: Amazons neuer 7-Zoller Kindle Fire HDX 7 glänzt mit erstaunlich hoher Auflösung (1920×1200) und besonderer Farbtreue (gesamter RGB-Raum), ein leistungsstarker 2,2 Gigahertz- Prozessor sorgt laut Amazon für „Grafik in Konsolen-Qualität“. Neben Fun&Games ist das Kindle Fire HDX auch für das elektronische Lesen optimiert – im Lesemodus schaltet das Tablet einen Gang herunter, was für bis zu 17 Stunden Lektüre mit einer Akkuladung sorgen soll. Mit 303 Gramm ist das Gerät zudem ein bisschen leichter als das iPad Mini. Allerdings muss man auch etwas tiefer in die Tasche greifen als beim Kindle Fire HD – die Basisversion des HDX mit 16 GB Speicher und WiFi gibt’s mit Werbebannern für 229 Euro, ohne Werbebanner für 244 Euro. Am oberen Ende (64 GB Speicher, WLAN plus 4G LTE) muss man 389 Euro bzw. 404 Euro anlegen.

Fire HDX 8 als iPad-Killer?

Noch ein Zoll mehr Bildschirmdiagonale, und noch ein bisschen mehr Pixeldichte bietet das neue Kindle Fire HDX 8 mit einer Auflösung von 2560×1600 Pixeln. Damit hat Amazon einen echten iPad-Killer im Programm – denn selbst das Retina-Screen des aktuellen iPads bietet „nur“ 2048 x 1536 Pixel (was 264ppi entspricht, gegenüber 339 ppi beim Kindle Fire HDX 8). Auch beim Gewicht liegt das Kindle Fire deutlich vorne: es wiegt nur 374 Gramm, gegenüber 652 Gramm beim iPad. Zudem kostet das Basismodell mit 16 GB Speicher und WiFi mit 379 bzw. 394 Euro mehr als 100 Euro weniger als das günstigste iPad. Nutzt man das große Kindle Fire HDX zur E-Book-Lektüre, hält der Akku laut Amazon bis zu 18 Stunden durch. Alle neuen Kindle Fire-Modelle laufen übrigens mit „Fire OS 3.0“, der neuesten Version von Amazons hauseigener Android-Oberfläche.

Modell-Übersicht

Kindle Fire HD

Kindle Fire HDX 7

Kindle Fire HDX 8

Display

7 Zoll, 1280×800

7 Zoll, 1920×1200

8,9 Zoll, 2560×1600

Prozessor

Dual-Core, 1,5 Ghz

Quad-Core, 2,2 Ghz

Quad-Core, 2,2 Ghz

Speicher

8 GB / 16 GB

16, 32, 64 GB

16, 32, 64 GB

Kamera

HD-Frontkamera

HD-Front/8mp-Rücks.

Netzwerk

WiFi

WiFi/4G LTE (optional)

WiFi/4G LTE (optional)

Gewicht

345 Gramm

303/311 Gramm

374/384 Gramm

Akkulaufzeit

10 h

11 h / 17 h (E-Lesen)

12 h / 18 h (E-Lesen)

Preis

Ab 129/144 Euro

Ab 229/244 Euro

Ab 379/394 Euro

Über Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

Ein Gedanke zu „Neue Kindle Fire-Modelle starten in Deutschland – Basisversion schon ab 129 Euro

Kommentare sind geschlossen.