kindle mit glowlight ab juli

Neue Amazon-Pläne: Glowlight-Kindle im Juli, Fire 2 im Herbst?

Was kommt als nächstes? In der Gerüchteküche rund um Amazons neueste Gadgets scheinen sich die Nebelschwaden zu lichten. Nicht ein Kindle Color steht offenbar vor der Tür, sondern ein E-Ink-Kindle mit Glowlight-Feature, und dazu ein größeres Kindle Fire. Das berichtet jedenfalls die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Brancheninsider. Ein Kindle, das mindestens genauso gut im Bett ist wie der neue Nook Simple Touch von Barnes&Noble könnte es demnach bereits im Juli geben. Amazon steht hier tatsächlich unter Zugzwang – denn mit dem Nook im Dunkeln lesen kann man bereits seit April. An der Oberkante des Displays sind dabei acht kleine LED-Lampen integriert, die das Touch-Screen des Readers zum Glimmen bringen, ohne die Akkuleistung übermäßig zu reduzieren.

Kein Kindle Color ante Portas

Das neue Kindle mit GlowLight-Feature soll in einer WiFi- sowie einer 3G-Version auf den Markt kommen. Preislich halten Branchenkenner einen Aufschlag von etwa 10 Dollar zum den bisherigen Kindle-Modellen für wahrscheinlich. Bei Amazons Zulieferer E-Ink Holdings wollte man das Glowlight-Kindle allerdings weder bestätigen noch dementieren. Für eher unwahrscheinlich halten viele Beobachter dagegen einen Kindle-Reader mit farbigem E-Ink-Touch-Screen, wie ihn vor kurzem der taiwanesische Branchenblog DigiTimes angekündigt hat. Die mangelhafte Farbqualität bisheriger Display-Prototypen, wie sie auf verschiedenen Messen zu sehen waren, scheint gegen die baldige Verwendung in Amazon-Geräten zu sprechen, ebenso der hohe Materialpreis.

Kindle Fire jagt Apple Marktanteile ab

Plausibel klingt dagegen die von Reuters ebenfalls in Umlauf gebrachte Vermutung, im Herbst könnte ein neues Kindle Fire das Licht der Welt erblicken. Mit einer vorausgesagten Display-Größe von 8,9 Zoll läge Amazons Android-Tablet der zweiten Generation dabei mit Apples iPad gleichauf. Dieser Schritt dürfte Amazon dabei helfen, Cupertino weitere Marktanteile abzujagen. Alleine im vierten Quartal 2011 hatte Amazon Analysten zufolge zwischen vier und fünf Millionen Kindle Fire verkauft, und könnte den iPad-Absatz dabei um ein bis zwei Millionen Geräte gedrückt haben. Kommt das neue Kindle Fire pünktlich zur nächsten Weihnachtssaison, dürfte man weitere Verkaufsrekorde erwarten.

(via BusinessInsider, Digital Reader & cnet)


Abb.: Barnes&Noble-Werbung

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

Ein Gedanke zu „Neue Amazon-Pläne: Glowlight-Kindle im Juli, Fire 2 im Herbst?“

Kommentare sind geschlossen.