Home » E-Book-Handel, kurz berichtet

Weltweites Netz: Internetbevölkerung wächst auf mehr als 2 Milliarden

27 Jan 2011

itu-mobile-internetnutzung-weltweit-5-milliarden5,3 Milliarden Menschen telefonieren bereits mobil, 2 Milliarden Menschen surfen bereits im Internet, die meisten davon drahtlos: Es sind beeindruckende Zahlen, mit denen die Telekommunikations-Agentur der Vereinten Nationen (ITU) aufwarten kann. Rein rechnerisch kann man momentan mehr als neunzig Prozent der Weltbevölkerung auf dem Handy erreichen. Vor allem in Verbindung mit dem Smartphone-Boom dürfte diese Entwicklung auch Auswirkungen auf das elektronische Lesen haben – immer mehr Menschen können auf ihren Mobilgeräten E-Books downloaden und lesen. Cloudbasierte Modelle wie etwa Google eBooks machen zudem elektronische Lektüre im Browser verfügbar. Was das mobile Surfen betrifft, ist der digitale Graben allerdings noch spürbar. Erst eine Milliarde Menschen haben bereits Zugang zu einer Übertragungrate auf UMTS (bzw. 3G-)Niveau. Über eine Breitband-Kabelverbindung gehen gerade mal 500 Millionen Menschen ins Netz, vor allem in den Industrieländern. Die Entwicklungsländer haben dafür hohe Wachstumsraten beim Mobilfunk – drei Viertel der Handys weltweit werden mittlerweile in aufstrebenden Regionen Asiens und Südamerikas betrieben. China ist mit einer Internet-Population von 400 Millionen überhaupt zum wichtigsten Land für das World Wide Web geworden.