Mission Leserausch: Selfpublishing-Day 2019 in Nürnberg kreist ums Entwickeln, Plotten & Schreiben

sp-day-2019Vorhang auf zum jährlichen Klassentreffen der deutschen Indie-Autoren: Der 6. Self-Publishing-Day 2019 in Nürnberg steht unter dem Motto „Dialoge, Charaktere und Spannung – Entwickeln, Plotten, Schreiben“ — neben diesen Kernthemen geht es am 18. Mai auf der Nürnberger Burg u.a. auch Marketing- und Social Media Strategien oder Sonderthemen wie dem digitalen Nachlass. Die Self-Publishing-Branche boomt: Mittlerweile wird geschätzt, dass etwa einhunderttausend Autoren das Self-Publishing als verlagsunabhängige Vertriebsform nutzen.

Professionaliserung auf hohem Niveau

Im Gegensatz zu Verlagsautoren sind Selfpublisher auch für das Buchcover, das Lektorat, das Korrektorat und für das Marketing selbst zuständig — und investieren dafür auch kräftig. „Selfpublisher sind Auftraggeber für Lektoren und Designer, um ihre Bücher komplett in Eigenregie zu erstellen“, sagt Dr. Lutz Kreutzer, Veranstalter des Self-Publishing-Days. „Die Professionalisierung im Self-Publishing hat ein sehr hohes Niveau erreicht.“

Das spüre man auch am Publikum beim Self-Publishing-Day, so Kreutzer, denn Literaturscouts und -agenten besuchen die Tagung, um talentierte Autoren zu entdecken. Die großen und bedeutenden Internet-Plattformen und Marktplätze für Selfpublisher unterstützen als Sponsoren und Aussteller
den SP-Day. Zu den Sponsoren gehören Amazon, BoD, Tolino Media sowie der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL).

Lernen von den Bestseller-AutorInnen

Das Ungewöhnliche am Self-Publishing-Day ist, dass Bestseller-Autoren sich offen mit Anfängern austauschen. Dies geschieht in Vorträgen, Workshops, beim Podium-Interview und in
den Pausengesprächen. Zwei Bestsellerautorinnen erzählen etwa, wie auch sie vor wenigen Jahren aus dem Nichts angefangen haben: Mira Valentin, Preisträgerin des Deutschen
Selfpublisher Award 2017, stellt sich einem langen Interview auf offener Bühne, und Michelle Schrenk zeigt in einem Workshop, wie ihr Buch zum Kindle Jahresbestseller 2017 wurde.

Wettbewerb „5 Minuten Leserausch“

Zum ersten Mal veranstaltet der Self-Publishing-Day in diesem Jahr den Lesungswettbewerb „5 Minuten Leserausch“ in der Thalia-Filiale Nürnberg (17. Mai 2019 um 18 Uhr). Bei diesem
öffentlichen Wettbewerb, bei dem ausschließlich Selfpublisher aus ihren Büchern lesen, werden die Kandidaten hauptsächlich nach der Qualität ihres Vortrags bewertet. „Der Inhalt spielt zwar
auch eine wichtige Rolle“, so Kreutzer, „aber die Idee des Wettbewerbs ist, die große Bedeutung für die Performanz einer Lesung zu erhöhen. Denn eine Lesung steht und fällt mit dem Einsatz der Stimme, die man als Autor erst einmal finden und bilden muss.“ (Anmeldungen unter leserausch.sp-day.de)

Mehr Infos und Tickets (noch günstig) unter: self-publishing-day.com

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".