Home » E-Book-Handel, Smartphone&Tablet

Legimi erweitert Flatrate um Hörbücher, ab Herbst kostenloser E-Reader für Abonnenten

16 Aug 2017 1 Kommentar

legimi-mit-hoerbuechern-und-gratis-readerSkoobe und Readfy kennen viele E-LeserInnen, die Legimi-App dagegen erst wenige — doch das könnte sich bald ändern: der deutsche Ableger des gleichnamigen polnischen Flatrate-Anbieters erweitert sein E-Book-Programm um 15.000 Hörbücher, und legt für Langzeit-Abonnenten (24 Monate) ab Herbst auch einen E-Reader zum symbolischen Preis von einem Euro oben drauf (möglicherweise handelt es sich dabei um das InkBook Prime, s.u.). Bevor es so richtig losgeht, rührt Legimi allerdings nochmal gegenüber den deutschen Verlagen kräftig die Werbetrommel — auch das E-Book-Angebot, derzeit bei 45.000 Titeln, soll ausgeweitet werden.

Zwischen Hörbuch und E-Book switchen

Was sicherlich auch eine gute Idee wäre: Den bisher größten Anteil im deutschen Legimi-Abonnement haben Verlage wie Perry Rhodan digital, Jazzybee, Kohlhammer, Emons, SAGA Egmont und Bastei Lübbe. Da geht also noch deutlich mehr (und zum Vergleich: Skoobe bietet mehr als 175.000 Titel an, Readfy mehr als 100.000 Titel). Als b2b-Dienstleister nutzt Legimi sowohl Libreka wie auch Bookwire. Größter Vorteil gegenüber der Konkurrenz bis dahin bleibt aber erstmal die Möglichkeit, in der aktuellen App komfortabel zwischen E-Book und Hörbuchversion eines Titels (soweit beide Versionen angeboten werden) hin- und herwechseln zu können.

Auch rabattierte E-Books im Einzelverkauf

Außerdem bietet Legimi.de den Flatrate-Abonennten schon jetzt mehr als 200.000 E-Books und Hörbücher zum Einzel-Kauf an, interessanterweise sowohl für die Nutzung auf Kindle wie auch auf Tolino- und ähnlichen Readern. Denn Legimi verkauft im Shop Multiformatdateien zum Preis einer einzigen Datei — man erhält die epub-, mobi- sowie PDF-Version, jeweils durch Wasserzeichen geschützt, also ohne hartes (Adobe-)DRM. Zudem profitieren die Abonnenten beim Einzelverkauf von attraktiven Rabatten: über ein Gutscheinsystem bekommt man bis zu 50 Prozent des Kaufpreises zurück (was in dieser Kombination nicht gegen die Buchpreisbindung verstößt, siehe die „Buchclub“-Ausnahme).

Zweijahres-Abo ab Herbst plus InkBook Prime?

Noch mehr sparen kann man dann wie gesagt ab Herbst — wenn es zusätzlich zum Zweijahres-Abo noch einen subventionierten E-Reader dazu gibt. Der Preis für das Gesamtpaket steht noch nicht fest, bisher kostet ein 12-Monatsabo 144 Euro. Auch zum Reader ist noch nichts bekannt, da die Legimi-Flatrate aber App-basiert ist und neben iOS auch für Android bereit steht, liegt jedoch eine Lösung nahe: das InkBook Prime des ebenfalls polnischen Anbieters Artatech. Auf diesem „offenen“ Android-Reader lässt sich ohne Probleme die Legimi-App installieren. Da das Gerät auch das Anhören von MP3s via Bluetooth-Kopfhörer unterstützt, könnte man mit dem InkBook Prime zudem sehr elegant die in der Flatrate enthaltenen Hörbücher nutzen.

Ein Kommentar »