Home » E-Book-Handel, Tolino

Konkurrenz für Tolino Select: Mit WeBook startet Weltbild ein eigenes kuratiertes E-Lese-Abo

1 Aug 2018

webook-abo-weltbildLange nichts mehr gehört von Weltbild? Jetzt gibt’s mal wieder Neuigkeiten — mit dem „WeBook-Abo“ startet die Buchhandelskette ihr eigenes E-Book-Abo. Eine „Flatrate“ bietet das Programm mit Romanen aus den Genres Romance, Krimi und Unterhaltungsliteratur aber nicht, sondern — ähnlich wie „Tolino Select“, das auch via Weltbild beworben wird — eine handverlesene Auswahlliste von zehn Titeln pro Monat, aus denen der Subskribent zwei E-Books auwählen darf. Kostenpunkt: 6,90 ab dem zweiten Monat.

„Schnell und unkompliziert das Richtige finden“

Zum Vergleich: Tolino Select bietet monatlich vier E-Books aus einer Liste von 40 Titeln für 9,90 Euro. Das begrenztere, aber auch günstigere WeBook-Abo richtet sich laut Weltbild-Chef Christian Sailer an „alle, die schnell und unkompliziert das Richtige finden möchen“. Denn man wisse, was die eigenen Kunden lieben, und habe auf dieser Basis „Vorschlagslisten für ihre Bedürfnisse“ zusammengestellt. Das neue Abo sei auch als Instrument für die Kundenbindung zu verstehen.

Lektüre via Tolino-Reader oder Smartphone-App

Für den August hat das Weltbild-Team Lesestoff ausgewählt, der von den Weltbild Kunden besonders geschätzt wird, etwa „Clarissa – Im Herzen der Wildnis“ von Christopher Ross oder „Tödliche Puzzles“ von Graeme Hague. Lesen kann man die E-Books nicht nur via (Tolino-)Reader, sondern auch auf Smartphone oder Tablet via Tolino-App. Auf die ausgewählten Bücher kann man während der gesamten Abolaufzeit zugreifen, sie werden in der Reader- bzw. App-Bibliothek gesammelt. Nach zehn Monaten hat man also 20 Titel aus dem Programm in der Sammlung.

Kündigt man das WeBook-Abo — was binnen Monatsfrist möglich ist — geht der Zugang dann allerdings verloren. Abgerechnet wird nach Kalendermonaten, egal wann man einsteigt beginnt also die zahlungspflichtige Periode mit dem ersten Tag des folgenden Monats.

WeBookAbo Titelliste im August

Graeme Hague, Tödliches Puzzle
Anne McCullagh Rennie, Weites Land der Träume –
Christopher Ross , Clarissa – Im Herzen der Wildnis-
Jack du Brul, Brennende Wellen-
Sina Beerwald, Hypnose-
Maaja Pauska, Die schlafende Königin-
Evelyn Rheingold, Der Leitwolf-
Lynn Kurland, Mein zauberhafter Ritter-
Vera V., Colours of Sex – Entfesselt-
Jurenka Jurk, Verliebt bis in die Haarspitzen