Home » E-Book-Handel

Kobo startet Self-Publishing-Programm: mehr Tantiemen, weniger Exklusivität

8 Jun 2012 Ansgar Warner 0 Kommentare

Kobo wandelt auf Amazons Spuren – das kanadische Unternehmen startet in Kürze ein eigenes Self-Publishing-Programm. Die neue Plattform namens „Kobo Writing Life“ richtet sich an alle unabhängigen Autoren, die ihre E-Books online ohne Verlag veröffentlichen möchten. Zu den besonderen Vorzügen von „Writing Life“ gehört eine siebzig Prozent-Tantieme ab einem Verkaufspreis von 1,99 Dollar (bei Amazon: ab 2,99 Dollar), bei niedrigeren E-Book-Preisen erhalten Autoren 45 Prozent (bei Amazon: 35 Prozent). Außerdem gestattet Kobo jederzeit Gratis-Aktionen, ohne von den Urhebern wie bei Amazons KDP-Select-Programm im Gegenzug die exklusive Vermarktung über den eigenen Store zu fordern. Ob E-Books mit DRM-Schutz versehen werden, entscheiden Autoren selbst.

Verkaufsstatistik in Echtzeit

“Bevor wir mit der Arbeit an Kobo Writing Life anfingen, fragten wir zuerst einige Autoren, was sie für das Wichtigste an einer Self-Publishing-Plattform hielten”, so Kobo-Manager Michael Tamblyn über die Entstehungsphase von Writing Life. “Ihre Wünsche waren erstaunlich klar: Offenheit, Kontrolle, hohe Autorenhonorare, erstklassiges Reporting und internationale Reichweite.” Für besonderen Überblick soll ein spezielles Analytics-Dashboard sorgen, das den Autoren eine Verkaufsstatistik in Echtzeit anzeigt, inklusive einer Aufschlüsselung nach verschiedenen Ländern.

Offizieller Start im Juli 2012

Momentan befindet sich „Writing Life“ noch in der geschlossenen Beta-Phase mit 50 handverlesenen Autoren, der offizielle Startschuß ist für Ende Juni angekündigt. Neben einer englischsprachigen Version soll es im nächsten Jahr auch eine deutsches Interface geben. Bereits jetzt haben sich unter www.kobo.com/writinglife mehr als 1600 Teilnehmer registriert. Mit derzeit etwa 8 Millionen registrierten Kunden ist Kobos virtuelle Buchhandlung zwar weniger frequentiert als die Shops von Amazon oder Barnes&Noble, kann aber auf dreistellige Zuwachszahlen verweisen. Bereits jetzt bietet Kobo knapp 2,5 Millionen E-Books an, durch „Writing Life“ dürfte sich diese Zahl demnächst wohl noch deutlich erhöhen.

(via Kobo & dearauthor)

Abb.: Screenshot

Comments are closed.