Kobo Glo HD (2015)

Der neue Kobo Glo HDbringt nicht nur das Touch-Screen zum Leuchten, sondern bietet auch eine weiter verbesserte Auflösung. Mit 185 Gramm ist der KoboGlo aber trotzdem eines der leichtesten Geräte auf dem Markt. Ähnlich wie beim WiFi-Kindle sind alle geshoppten E-Books jederzeit über die Cloud-Bibliothek abrufbar, ebenfalls über das drahtlose Netz funktionieren die integrierten Social-Reading-Features. Wie üblich glänzt auch dieser Kobo-Reader mit besonders komfortablen Möglichkeiten, die Leseansicht nach Benutzerwünschen einzustellen. Leider weggefallen beim neuesten Modell ist der SD-Kartenslot — ein Nachteil, den der Kobo Glo mit Amazons hochauflösenden Kindle-Modellen Paperwhite & Voyage teilt. Eine Besonderheit des Kobo Glo bleibt auch in dieser Version die auf Infrarot-Technik basierende Touch-Screen-Abtastung. Im Gegensatz zur sonst üblichen kapazitiven Methode verschlechtert keine zusätzliche Display-Schicht den Kontrast – was für ein besonderen Kontrast und gute Helligkeitswerte sorgt.

>> jetzt bei Redcoon anschauen

  • Display: 6 Zoll Touch-Screen E-Ink Display, 1448×1072 Pixel (16 Graustufen)
  • Gewicht: 180 Gramm
  • Schnittstellen: Mikro-USB, WLAN, kein SD-Slot!
  • Speicher:4 GB intern
  • E-Book-Formate: epub, PDF, etc.
  • Zus. Features: Glowlight-Funktion, Reading Life
  • Preis: 129 Euro (Redcoon)

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".