kindle-touch-deutschland-start-vorbestellen

Fingerzeig von Amazon: Kindle Touch startet in Deutschland

Amazon-Kunden können bald auch in Deutschland mit dem Finger auf dem E-Ink-Display lesen – denn am 27. April ist offizieller Launch-Termin für den Kindle Touch. Neben deutschen Lesern dürfen sich auch Kindle-Fans in Österreich und Luxemburg freuen. Bereits ab heute kann man die WLAN- und 3G-Version des Touch-Screen-Readers zum Preis von 129 Euro bzw. 189 Eurovorbestellen. Wie bereits beim Start des neuen Kindle-Basismodells ohne Touch-Screen (siehe Testbericht) erfolgte die Ankündigung auf Amazon.de mit großem Tamtam – auf der Startseite prangt ein persönlicher Brief von Jeff Bezos an die deutschen Kunden. Der Amazon-Chef bewirbt darin die wichtigsten Performance-Daten des neuen Lesegerätes: abgesehen von der Bedienung per Fingerwisch sind das etwa eine Akku-Laufzeit von zwei Monaten, Speicherplatz für 3000 E-Books und über 75.000 lieferbare deutsche Titel, darunter 85 von 100 aktuellen Spiegel-Bestsellern.

Kindle Touch ist auch Hörbuch-Player

Die neuen Reader werden mit deutscher Menüführung geliefert. Rein optisch unterscheidet sich das Kindle Touch vor allem an einer Stelle vom Basismodell – die Bedienknöpfe unter dem Display konnten wegfallen. Mit 213 bzw. 220 Gramm sind die Kindle-Touch-Modelle allerdings etwas schwerer als der hierzulande bereits für 99 Euro an den Start gegangene Kindle 4. Anders als die Basisversion ist das Kindle Touch zudem auch ein Musik- und Audiobook-Player, neben Stereolautsprechern auf der Geräterückseite gibt es eine Kopfhörerbuchse. Der aufgeladene Akku soll laut Amazon bei einer täglichen Lesedauer von einer halben Stunde und ausgeschaltem WLAN bis zu zwei Monate durchhalten. Bei eingeschalteter WLAN-Funktion muss der Kindle Touch spätestens nach drei Wochen wieder an die Steckdose.

Reaktionsfreudiges Touch-Screen

Wie bei vielen anderen Touch-Screen-Readern auch kann man nicht nur per Fingerwisch, sondern auch durch das Antippen des Displays umblättern. Im Fall des Kindle Touch ist allerdings der größte Teil des Displays für das Vorwärtsblättern reserviert, nur ein schmaler Streifen am linken Rand ist für das Zurückblättern zuständig. Die bei Amazon jetzt „Easy Reach“ gennante Technik soll vor allem das Lesen mit einer Hand erleichtern. Das Touch Screen macht auch das einfache Nachschlagen von unbekannten Wörtern im Lexikon möglich („Instant Lookup“), einfaches Antippen genügt. Das Zusammenspiel von präzise reagierendem Touch-Screen und schnellem Prozessor soll nicht nur das Umblättern, sondern überhaupt die Interaktion besonders flüssig machen. Tatsächlich gab es schon erste Hacks, die auf dem Kindle Touch-Displays Videos abgespielt haben.

Kindle Touch (WLAN/3G) Specs


Display

6 Zoll Pearl-E-Ink Touch-Screen, 600×800 Pixel, 16 Graustufen

Gewicht:

213/220 Gramm (WiFi/3G-Version)

Schnittstellen

USB, WLAN bzw. WLAN plus 3G

Interner Speicher

4 Gigabyte, benutzbar: 3 Gigabyte

E-Book-Formate

Kindle-Book, PDF, etc. (kein epub!)

Audio-Features

3,5 mm Kopfhörerbuchse, Externe Lautsprecher,Text-to-Speech

Preis

129 Eurobzw. 189 Euro

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".