Home » E-Bibliothek, kurz berichtet

Kindle mit Overdrive: Amazon ermöglicht Onleihe in Bibliotheken

20 Apr 2011

kindle-onleiheGute Nachrichten für Kindle-Nutzer: Kindle-E-Books wird man demnächst auch in Bibliotheken ausleihen können – zumindest in den USA. Bisher funktionierte das Lending-Feature nur innerhalb der Leser-Community, und auch das nur eingeschränkt. Der neue Ausleihservice soll im Verlaufe des Jahres flächendeckend in mehr als 11.000 amerikanischen Büchereien angeboten werden. Die technische Realisierung übernimmt der Content-Dienstleister Overdrive. Für viele elektronische Bücher im PDF- und epub-Format macht Overdrive schon seit längerem die Onleihe möglich – nicht nur auf E-Readern, sondern via Overdrive-App auch auf Tablets und Smartphones. Ähnlich breit aufgestellt ist die neue Onleihe-Funktion nun auch in Amazons Kindle-Ökosystem, denn gelesen werden können die ausgeliehenen Titel nicht nur auf dem Kindle-Reader selbst, sondern via Kindle-App etwa auch auf iPad/iPhone, Android-Geräten, Blackberry- oder Windows-Handys. Als besonderes Feature bietet Amazon die Nutzung des Highlighting- und Anmerkungsfunktion an. Wird ein Buch vom selben Nutzer erneut ausgeliehen – oder anschließend gekauft – stehen die individuell hinzugefügten Informationen weiter zur Verfügung.