Home » E-Book-Handel

Kindle Instant Book Preview: E-Books zum Einbetten als Marketing-Instrument

6 Jan 2016 2 Kommentare

amazon-kindle-embedDas Einbetten von Multimedia-Inhalten ist dank Youtube & Co. längst zum allgemeingültigen Web-Standard geworden – die Vorteile liegen ja auch auf der Hand: man kann z.B. ein Video direkt anschauen, ohne sich zur ursprünglichen Quelle weiterklicken zu müssen. Amazon.com nutzt das komfortable „Embedden“ jetzt auch als Marketing-Instrument für E-Books – ein neues Feature namens „Kindle Instant Book Previews“ macht’s möglich.

Blick ins Buch von überall aus

Fügt man den auf der Produktseite neben den Social Media-Buttons abrufbaren embed-Code z.B. in die Sidebar der der eigenen Webseite ein, wird dort automatisch ein Preview-Widget angezeigt, das den bereits aus dem Kindle Shop bekannten „Blick ins Buch“ anbietet, sprich die durchblätterbare Leseprobe, ebenfalls die Option „Buy on Amazon“. Für die Previews von gedruckten Büchern, soweit vorhanden, funktioniert das Feature aber ebenfalls, siehe das Beispiel von Andy Weirs „The Martian“.

Mission: Discoverability verbessern

„Wir haben uns von anderen Medienarten im Web und innerhalb von Apps inspirieren lassen, die den Leuten sofortigen Zugang zu Content geben, dasselbe wollten wir auch mit Büchern machen“, so Kindle Reader Produkt-Manager Mike Torres in einem Interview. „Wir denken dass die Leute auf diese Weise mehr Lesestoff entdecken werden, und überhaupt mehr Lektüre zu sehen bekommen“.

Einbindung ins Affiliate-System

Die Motivation zum Einbetten ist in diesem Fall deutlich klarer als bei anderen Einbettungs-Versuchen der Branche – schließlich können Affiliate-Partner auch die üblichen Provisionen kassieren, wenn über ihre Links ein Kindle-Buch oder Print-Buch bei Amazon gekauft wird. Nach einer ersten Testphase soll das Embed-Feature zukünftig für alle Kindle-Titel funktionieren, zumindest auf Amazon.com, deutsche Kunden müssen noch etwas warten.

(via Geekwire)

2 Kommentare »