kindle-fire-hd-9-zoll-in-deutschland-lieferbar

Kindle Fire HD 8.9 startet in Deutschland – werbefinanziert schon ab 269 Euro

Im November 2012 debütierte der große Bruder des 7-Zollers „Kindle Fire HD“ in den USA – nun ist die „8.9-Zoll“-Version des populären Android-Tablets auch in Deutschland lieferbar. High Density bedeutet in diesem Fall: eine Auflösung von 1920 mal 1200 Pixel, was 254 ppi (=Pixel pro Zoll) entspricht. Zum Vergleich: die entsprechenden Werte für das aktuelle iPad 4 lauten 2048 x 1536 Pixel bei 264 ppi. Neben dem Verkauf über den eigenen Online-Store setzt Amazon bei der Vermarktung des Kindle Fire HD 8.9 auf den deutschen Elektronik-Fachhandel: In Kürze soll das neue Tablet u.a. bei Media Markt und Saturn, Gravis, Electronic Partner und Expert erhältlich sein. Zum Start wurde noch einmal kräftig an der Preisschraube gedreht: „Im Zuge der Expansion in Richtung Europa und Japan konnten wir die Produktionszahlen erhöhen und die Kosten senken – und geben die Kosteneffizienz an unsere Kunden weiter“, so Dave Limp, Vizechef von Amazons Kindle-Abteilung.

„Spezielle Spezialangebote“ lassen sich abschalten

So gibt’s die Basisversion des 9 Zollers mit 16 Gigabyte Speicher hierzulande bereits ab 269 Euro.Dafür muss man jedoch individuelle Werbeeinblendungen in Kauf nehmen – im Amazon-Sprech „speziell für Sie personalisierte Spezialangebote“ genannt. Ohne Quersubventionierung kostet die Basisversion 284 Euro. Die Kindle Fire HD 8.9-Version mit 32 Gigabyte Speicher wird werbefinanziert für 299 Euro angeboten, möchte man ein werbefreies Display, sind 314 Euro zu berappen. Wer günstig einsteigt, das Tablet später aber dann doch lieber ohne „Spezialangebote“ nutzen will, kann gegen eine einmalige Gebühr von 15 Euro upgraden.

Zuverlässiges Streaming dank doppelter WLAN-Antenne

Die Niedrigpreis-Strategie zahlt sich auf jeden Fall aus: In den USA ist schon jetzt jedes dritte Andoid-Tablet ein Kindle Fire. Amazon verkauft die Kindle-Modelle bekanntlich nahe am Herstellungspreis, und erzielt die Gewinne über den Verkauf von Content. Tatsächlich ist das neue Kindle Fire HD 8.9 eine perfekte Verkaufsplattform für multimediale Inhalte – abgesehen vom Bereich Apps & Games brilliert das Tablet besonders bei Filmen und Fernsehserien. Dafür sorgt neben hoher Auflösung und gutem Sound (Dolby Digital Plus, Stereolautsprecher) vor allem zuverlässiges Video-Streaming über die zwei im Gerät verbauten WLAN-Antennen.

Prime-Mitglieder lesen E-Books kostenlos

Ganz so breit ist das Film-Angebot für deutsche Kunden allerdings noch nicht – über Amazons Bewegtbild-Service Lovefilm sind aber immerhin schon tausende Kinostreifen und TV-Serien abrufbar. In den USA ist das dank Partnerschaften mit der Filmindustrie sehr umfangreiche Video-Streaming für Premium-Kunden sogar kostenlos (abgesehen von einer Jahresgebühr). Deutsche Prime-Mitglieder haben bisher dagegen nur die Möglichkeit, ein E-Book pro Monat gratis aus dem Kindle Store auszuleihen, soweit die Rechteinhaber diese Funktion aktiviert haben. Kostenlose Angebote für Kindle Fire HD-Besitzer warten zudem in Amazons hauseigenem Android-App-Store, etwa über die Daueraktion „Gratis-App des Tages“.

Kindle Fire HD 8.9 Specs


Display

8,9 Zoll TFT Touch-Screen/10-Punkt-Multitouch, 1920 x 1200 Pixel

Gewicht:

567 Gramm

Schnittstellen

Micro-USB, Micro-HDMI, 2 WLAN-Antennen

Interner Speicher

16/32 Gigabyte, benutzbar: 12 bzw. 27 Gigabyte

E-Book-Formate

Kindle-Book, PDF, epub (via Bluefire App)

Zus. Features

HD-Frontkamera, externe Lautsprecher, 3,5 mm Kopfhörerbuchse

Preis

ab 269 Euro (16 GB) bzw. 299 Euro (32 GB)

Über Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".