Home » E-Book-Reader, kurz berichtet

Kindle Color ante portas: Amazon Tablet kommt bis Ende 2011 auf den Markt

3 Mai 2011 Ansgar Warner 1 Kommentar

Das Kindle bekommt Konkurrenz im eigenen Haus: in der zweiten Jahreshälfte 2011 will Amazon erstmals ein LCD-Tablet mit Touch-Screen auf den Markt bringen, berichten Brancheninsider. Produziert wird Amazons Antwort auf das iPad offenbar beim taiwanesischen Notebook-Hersteller Quanta, ein besonders leuchtstarkes LCD-Display steuert E-Ink Holdings bei (ebenfalls Taiwan). Quanta produziert u.a. bereits das BlackBerry PlayBook. Dem Branchen-Blog DigiTimes zufolge sollen pro Monat bis zu 800.000 Amazon-Tablets ausgeliefert werden, das finanzielle Volumen des Auftrags betrage mehr als 2 Milliarden Euro. Für das bisherige Kindle könnte der Tablet-Start laut DigiTimes eine deutliche Preissenkung bedeuten, um parallel zum Angriff auf das iPad auch im E-Ink-Bereich neue Käuferschichten zu erreichen. Bisher setzte Amazon ausschließlich auf schwarz-weiße E-Ink-Technologie und konnte damit in den USA Millionen von Lesegeräten absetzen. Allerdings hatte Barnes&Noble mit dem Android-Tablet Nook Color deutlich Boden gewinnen können. Der wichtigste Grund für den Strategiewechsel könnten laut DigiTimes aber das Problem darstellen, auf internationalen Märkten mit Tablets wie Apples iPad zu konkurrieren. Der Start eines Amazon-Tablets war bereits seit einiger Zeit erwartet worden – viele Beobachter gehen dabei davon aus, dass es sich um ein sieben Zoll-Android-Gerät handeln wird. Immerhin betreibt Amazon mittlerweile einen eigenen Android-App-Store. Für mobilen Content ist ebenfalls gesorgt, denn der Online-Händler bietet mitterweile neben E-Books auch MP3- und Video-Downloads an.

(via DigiTimes)

Ein Kommentar »