Home » E-Book-Handel, E-Book-Reader

Kartellamt: Amazon ist „Marktführer bei E-Books“ – Rakuten/Kobo darf Tolino schlucken

24 Jan 2017 0 Kommentare

tolino-schwimmt-sich-freiDarf der japanische Konzern Rakuten bzw. dessen Tochter Kobo die Tolino-Plattform schlucken? Das Bundekartellamt hatte einen Monat Zeit, diese für den deutschen E-Buchhandel nicht unwichtige Übernahme zu prüfen — und gab nun offiziell grünes Licht. Die geplante Fusion war erst zum Jahresende 2016 publik geworden, und steht im Zusammenhang mit dem Ausstieg des bisherigen Technik-Partners Telekom aus der Tolino-Allianz.

„Keine wettbewerblichen Probleme“

Die erwartbare Begründung der deutschen Kartellwächter: eine marktbeherrschende Stellung erreicht Kobo/Tolino auf diese Weise nicht. In den Worten von Kartellamt-Präsident Andreas Mundt klingt das so: „Die Plattform tolino hat im E-Book Markt in Deutschland neben dem Marktführer Amazon eine wichtige Marktposition. Der Erwerb durch Rakuten bringt aber keine wettbewerblichen Probleme mit sich.“

Der global agierende Online-Händler aus Japan sei zwar international gesehen ein wichtiger Player, Rakuten/Kobo dürfe hierzulande aber als ein „eher kleiner Wettbewerber“ gelten. Außerdem gehe es ja bei der Übernahme vor allem um die technische Ebene und den Vertrieb von Lesegeräten, weniger um den elektronischen Buchhandel selbst, der via Tolino-Plattform in Verantwortung der einzelnen Tolino-Partner passiert.

„Marktanteil von Tolino nur bei 30 – 40 Prozent“

Soweit, so unspektakulär. Interessant ist dann aber doch die Details der Marktanalyse, mit der die Entscheidung begründet wird – dort wird nämlich Amazon als uangefochtener Marktführer bezeichnet. „Für den Vertrieb von E-Books ist Amazon mit dem Kindle-Shop Marktführer und verkauft nahezu die Hälfte aller E-Books in Deutschland“, stellt das Kartellamt fest. Der Marktanteil der über Tolino abgewickelten Käufe liege dagegen bei ca. 30 bis 40 Prozent.

Mit anderen Worten: Selbst wenn aus Tolino jetzt Kobotolino wird, findet kein Kopf-an-Kopf-Rennen statt, sondern höchstens eine leicht verschärfte Aufholjagd zwischen Nummer Eins und Nummer Zwei auf dem deutschen Markt.

(via Buchreport)

Hier ist Platz für Kommentare!

Wir freuen uns auch über Trackbacks von anderen Seiten. Die Kommentare mitverfolgen kann man übrigens auch via RSS.

Ansonsten gilt: "Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam."

Folgende Meta-Tags sind bei Kommentaren erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatare. Den persönlichen Gravatar für das gesamte Web gibt's auf der Gravatar-Website.

Newsletter abonnieren (1x pro Woche)