Jutoh-Alternative: Sigil 9.0 wird Editieren von epub3-Dokumenten ermöglichen

sigil-logoEs tut sich endlich mal wieder was bei Sigil, dem Open-Source-Editor für epub-Dokumente: mit dem aktuellen Pre-Release 0.8.900 kommt die Software dem Ziel ein bedeutendes Stück näher, den neuen epub3-Standard parallel zum alten epub2-Standard zu unterstützen – vor allem die Bearbeitung solcher Dokumente.

Bis auf weiteres kann man lediglich ein Sigil-Plugin installieren, mit dem sich E-Book-Dateien ins epub3-Format konvertieren lassen, das Editieren von epub3-Files unter Sigil funktioniert aber noch nicht – das wird erst Sigil 9.0 ermöglichen. Wer eine einfache Alternative zu kommerziellen Editoren wie etwa Jutoh sucht, muss sich also noch ein bisschen gedulden.

Sigil läuft unter Mac OS, Windows sowie (mit limitiertem Support) unter Linux und bietet Features wie WYSIWIG-Editing, vollen UTF-16-Support, Split-Screen-Modus mit Quelltextansicht plus Preview, einen TOC-Generator sowie einen Metadata-Editor. Die reguläre Version ist derzeit Sigil 0.8.7.

(via teleread.org)

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".