Jägerschnitzel, blutig serviert: Eva Almstädts Regio-Krimi „Düsterbruch“, noch bis 29.12. gratis im iBooks Store

almstaedt-duesterbruch-regiokrimi„Der Fluch der deutschen Gegenwarts-    
literatur heißt Regionalkrimi“, nörgelte Denis Scheck neulich in einer Buchkritik — doch was der populäre öffentlich-rechtliche Literaturpapst da als „fad, plump und geschmacklos wie ein Jägerschnitzel“ geißelte, war zumindest kein Roman der Bestseller-Autorin Eva Almstädt. Mittlerweile hat sich Almstädts Kieler Kommissarin Pia Korittki nämlich schon ein Dutzend Mal sehr erfolgreich durch das Minenfeld menschlicher Beziehungen bewegt — und wer die nimmermüde alleinerziehende Ermittlerin noch nicht kennt, hat derzeit dazu gute Gelegenheit.

Omertà, oder: Frisia non cantat

Mit „Düsterbruch“ gibt’s im iBooks Store den siebten Band der Serie drei Tage lang gratis — via iPhone oder iPad kann man so Kommissarin Korittki auf’s platte, aber gar nicht so harmlose Land folgen: Selbstmord, Mord, Kindesentführung, in Düsterbruch ist einiges los. Organisiertes Verbrechen, Drogenhandel, ein seltsamer Pastor, alte Familienfehden, gegenüber allen Fremden aber eine Mauer aus Schweigen. Fast schon eine sizilianisch anmutende Krimi-Vesper für die Zeit zwischen den Jahren, und wenn schon vom Genre her ein Jägerschnitzel, dann zumindest blutig serviert.

(A propos: bei dem Schnitzel, das Denis Scheck nicht munden wollte, handelte es sich übrigens um den achten Band der Bodenstein-Kirchhoff-Serie von Nele Neuhaus…)

Abb.: iBooks Store

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".