iOS 4.3 kommt später, kostenloses The Daily-Abo verlängert bis 28. Februar

thedaily-ipad-kostenloses-aboDes einen Freud, des anderen Leid: viele Mac-Freunde warten auf das iOS-Update 4.3 – das scheint sich jedoch noch zu verzögern. Eins der neuen Features ist ja bekanntlich die In-App-Abo-Funktion für elektronische Zeitungen und Magazine. Prototyp dafür ist wiederum Rupert Murdochs iPad-only-Zeitung „The Daily“ (E-Book-News berichtete). Das am 2. Februar gestartete E-Newspaper gab’s zunächst für zwei Wochen kostenlos auf dem iPad – danach sollten die Leser 99 US-Cent pro Woche berappen. Doch die Testphase ist nun offenbar parallel zum verzögerten iOS-4.3-Start verlängert worden, vorerst bis zum 28. Februar. Wer Murdochs Postille danach testen möchte, muss jedoch nicht in die Röhre schauen. Neu hinzukommende Nutzer der Daily-App sollen in Zukunft ebenfalls eine jeweils zweiwöchige kostenlose Probezeit haben. Damit sich The Daily rechnet, müssen angeblich 500.000 Dollar pro Woche erwirtschaftet werden – dafür wären also mindestens 500.000 wöchentliche Abos notwendig. Die ausgedehnte Testphase dürfte den Lesern die Entscheidung nun wohl erleichtern. Kommt demnächst noch die angekündigte Android-Version hinzu, wird sich die Zahl potentieller Abonnenten noch erweitern. Etwas leichter werden es aber wohl bis auf weiteres E-Newspaper haben, die geräteunabhängig in jedem Browser gelesen werden können – so ist etwa die ebenfalls papierlose Huffington Post bereits seit 2010 profitabel.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".