[In eigener Sache] Lektorin gesucht? Dann wüßte ich jemanden…

Aus gegebenem Anlass hier ein Aufruf in eigener Sache: Meine geschätzte Kollegin Heide Reinhäckel – vielen sicherlich auch als E-Book-News- oder taz-Autorin bekannt – sucht zum 1. Februar 2014 einen neuen Job als Lektorin, bevorzugt im Berliner Raum. Liebe VerlegerInnen, ihr habt es in der Hand: integriert dieses junge Talent in die Gutenberg-Galaxis, oder es gibt bald noch eine weitere Self-Publisherin oder eine Startup-Gründerin mehr… ☺ Aber mal im Ernst: Wer Lektoratserfahrungen wie Präzision, Stilsicherheit, Textsicherheit und nicht zuletzt Kommunikationstalent und kreative Überschüsse zu schätzen weiß – die Kontaktadresse lautet: heide_reinhaeckel[klammeraffe]e-book-news.de

Zur Person: Heide studierte Literaturwissenschaft und Kommunikationswissenschaften in Greifswald und Berlin, und promovierte unter dem Titel »Traumatische Texturen« über die deutsche Gegenwartsliteratur & den 11. September.

Nach einem Praktikum beim Berliner Culturcon Verlag folgte dann ein Volontariat beim Producer & Packager Palmedia, wo sie momentan im Lektorat tätig ist. Dort betreute sie zuletzt als Lektoratsassistentin verschiedene Sachbuch-Projekte und war zudem auch mit der Bildredaktion befasst. Darunter etwa die Brockhaus Horizont Bände »Essen ist Leben« und »Irrtümer und Fälschungen«. Für die Brockhaus Jahrbände 2012 und 2013, die Ergänzungsbände des bekannten Lexikons, verfasste sie mehrere Lemmata. Sie war u. a. mitverantwortlich für die Redaktion von Buchprojekten wie »Kunst und Archäologie der griechischen Welt«, »Pastors Kinder. Wie Pfarrhäuser die Gesellschaft prägen« oder einem Buch zur Himmelsscheibe von Nebra.

Als Journalistin schrieb Heide u. a. für die taz, verfasste Buchbesprechungen für das Rezensionsorgan Cult_online sowie für E-Book-News. Wenn sie viel Zeit hätte, würde sie gern ein Buch über die Tristesse der 1990er-Jahre im Osten der Republik schreiben.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".