Home » E-Book-Reader

Ice-Cream-Sandwich gefällig? Weltbild-Tablet läuft ab 2012 mit Android 4.0

28 Dez 2011

Bisher sind Tablets mit der aktuellen Android-Version 4.0 alias Ice-Cream-Sandwich rar gesät. Ausgerechnet im Low-Cost-Bereich könnte sich das im nächsten Jahr ändern: „Die Tablets Cat Nova (aka Weltbild Tablet) und der Cat StarGate sowie der Cat StarGate Epic werden ein Update auf Android 4.0 erhalten“, teilte der brandenburgische Hersteller CAT Sound jetzt mit. Das Weltbild-Tablet überholt damit sogar Amazons Kindle Fire – denn das in den USA zum Verkaufsschlager gewordene Gerät läuft bisher ebenfalls auf Android 2.3-Grundlage. Zwar wurden bereits erste 4.0-Hacks ausgeführt, doch eine stabile Benutzeroberfläche mit dem Ice-Cream-Sandwich existiert für das Fire noch nicht.

Für das Weltbild-Tablet dürfte das offizielle Update auf Android 4.0 zusätzliche Nachfrage erzeugen. Bereits zum Weihnachtsgeschäft hatte die Buchhandelskette mit dem Cat Nova einige mediale Aufmerksamkeit verbuchen können – denn für 159 Euro bekommt man ein vollwertiges 8-Zoll-Tablet mit kapazitivem Touch-Screen und freiem Zugang zum Android-Marketplace (siehe auch den E-Book-News-Testbericht). So lassen sich etwa die Kindle- oder Kobo-App problemlos installieren, gleiches gilt für unabhängige Varianten wie Bluefire Reader oder Aldiko. Über eine separat angebotene USB-Tastatur kann das Weltbild-Tablet zudem auch für Office-Anwendungen genutzt werden.

Wie Amazon oder Barnes&Noble setzte auch das Weltbild-Tablet aus Performance-Gründen zunächst auf die ältere, eigentlich für Mobiltelefone entwickelte Android-Version 2.3 alias Gingerbread. Aus ähnlichen Gründen verzichtet CAT Sound nun offenbar auf Android 3.0 Honeycomb: „Wir werden Android 3.0 überspringen, da unsere momentanen Testläufe gezeigt haben, dass Android 3.0 zu leistungshungrig ist und somit die gesamte Nutzererfahrung zerstört. Android 4.0 ist ressourcenschonender und bietet viele tolle Neuerungen sowie eine spannende neue Oberfläche, welche die Bedienung nicht nur vereinfacht, sondern auch der Tabletgröße besser gerecht wird“