E-Reader erfolgreicher als Netbooks: InStat rechnet mit 28 Mio. verkauften Geräten im Jahr 2013

Der E-Book-Markt wird immer dynamischer: einem Bericht des us-amerikanischen Informationsdienstes InStat zufolge könnten weltweit im Jahr 2013 bereits 28 Millionen elektronische Lesegeräte verkauft werden. Da im Jahr 2008 erst etwa eine Million E-Reader abgesetzt wurden, wäre das eine Steigerung um das 30-fache. Die Zeiten der Nische sind vorbei: die E-Reader würden damit sogar die mobile Konkurrenz der Netbooks überholen.

Die großen der Branche betreten die E-Book-Arena: „At last it’s a real market“

Den größten Anteil an dieser rasanten Entwicklung hatten bisher Amazon und Sony: sowohl der Kindle wie auch die Lesegeräte der PRS-Serie beherrschen bisher den Markt. Das dürfte sich jedoch bald ändern: seitdem das E-Book-Geschäft keine Nische mehr ist, drängen auch andere Branchenriesen wie Samsung und Apple auf den Markt. Tech-On! zitiert Yasunori Yata von Sharp mit den Worten „At last it’s a real market. It’s time to show what we can do.“ Gerade der Erfolg des Kindle hat gezeigt, dass es nicht nur auf ein E-Ink-Display ankommt, sondern auch auf eine drahtlose Internet-Verbindung und einen gut bestückten Online-Store. Bisher war Amazon damit außer Konkurrenz — und konnte einen relativ hohen Gerätepreis fordern. Nun hat nicht zufällig Konkurrent Sony ebenfalls einen WiFi-fähigen Reader angekündigt, mit dem Leserinnen und Leser dann E-Books direkt aus dem Sony Store herunterladen können. Es geht aber auch umgekehrt: Barnes&Noble hat einen großen E-Book-Store eröffnet, ein dazu passender Reader von PlasticLogic wird aber erst für 2010 erwartet. Google dagegen setzt vor allem auf Content: gegen Ende des Jahres will der Suchmaschinen-Riese ebenfalls in den Onlineverkauf von E-Books einsteigen. (via Tech On! und pressetext)

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".

Ein Gedanke zu „E-Reader erfolgreicher als Netbooks: InStat rechnet mit 28 Mio. verkauften Geräten im Jahr 2013“

Kommentare sind geschlossen.