Home » E-Book-Handel

DRM-freie Serienromane als gemeinsame Basis: Bastei Lübbe erwirbt Beam eBooks

11 Sep 2014

Die Kölner Verlagsgruppe Bastei Lübbe bleibt in Shopping-Laune – nach dem Erwerb der Self-Publishing-Plattform BookRix ist nun Beam eBooks im Einkaufswagen gelandet. Der (bisher) unabhängige E-Book-Store gehört unter den Kleinen der Branche mit mehr als 400.000 registrierten Kunden eindeutig zu den Großen. Und darf zudem als Branchen-Vorreiter gelten: schon vor knapp zehn Jahren wurde das Portal vom E-Lese-begeisterten Buchhändler Christoph Kaufmann gegründet.

Thematisch und technisch unterscheidet sich Beam ebenfalls vom Mainstream. Der E-Book-Store ist spezialisiert auf populäre Genres wie Sci-Fi, Fantasy und Thriller, und verkauft aus Prinzip nur DRM-freie Lektüre. Die gibt’s gar nicht mal so selten, derzeit umfasst der Katalog schon mehr als 230.000 Titel. Experimentierfreudig ist Kaufmann auch auf anderem Gebiet: so bietet er bereits seit einiger Zeit Serien wie Perry Rhodan, Jerry Cotton oder Geisterjäger John Sinclair im Abo an, und launchte ein spezielles Sci-Fi-Portal (science-fiction-ebooks.de), das vom Autor und Genre-Experten Thomas Knip betreut wird.

Viele der bei Beam abonnierbaren Digi-Dime-Novels erscheinen übrigens nicht zufällig bei Bastei Lübbe. Insofern wächst hier wohl auch inhaltlich zusammen, was sehr gut zusammen passt. Zumal Bastei Lübbe ja das Marketing ebenfalls sehr gut auf ein junges, technikaffines Publikum zuschneidet, mit Digital-Only Serienromanen experimentiert und Inhalte ohne hartes DRM und zu medial angemessenen Preisen anbietet.

Abb.: Screenshot Frontpage Beam eBooks