Home » Buchmarketing

„Dominanz der Internetrecherche“: Fischer Weltalmanach 2018 zum letzten Mal gedruckt

4 Apr 2018 0 Kommentare

WeltalmanachDie „Dominanz der Internetrecherche“ hat in den letzten Jahren – bzw. Jahrzehnten – schon so manches Nachschlagewerk in Papierform dahingerafft. Nicht nur die einstmals als „langlebig“ angesehene Enzyklopädien, sondern auch aktuelle, jährlich erscheinende Referenzwerke, wie etwa Harenbergs „Lexikon der Gegenwart“ oder den „Kaupert“ (den es aber immerhin noch online gibt). Nun hat es offenbar auch den „Fischer Weltalmanach“ erwischt: mit der 60. Ausgabe für das Jahr 2019 wird die Zahlen-Daten-Faktensammlung zum letzten Mal gedruckt.

Wie heißt der Bürgermeister von Wesel?

Wer also in Zukunft aktuelle Informationen zur Einwohnerzahl von Burundi, zum Bruttosozialprodukt von Tuvalu oder zum Oberbürgermeister von Salzburg recherchieren will, kann nicht mehr einfach ins Regal greifen, sondern muss online recherchieren, und sich dabei auf diverse Quellen verlassen. Die meisten tun es ohnehin schon so. Die quasi „amtliche“ Quelle des „Almanachs“ steht für die Korrektheit der gesuchten Daten ab 2020 allerdings nicht mehr gerade. Schade, aber angesichts der seit Jahren sinkenden Nachfrage nach solch einem Produkt wohl auch nicht wirklich mehr zu ändern.

Keine offene Gesellschaft ohne offene Daten

Immerhin sind heutzutage weitaus mehr Informationen online zugänglich, als man sie in gedruckter Form jemals zur Verfügung hatte. Mit dem „Datenjournalismus“ gibt es sogar eine neue Berufsbezeichnung für all diejenigen, die Informationen recherchieren, aufbereiten und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Das „Datenverlegertum“ steht ganz in dieser Tradition: Ziel des 1959 zum ersten Mal erschienenen Weltalmanachs sei die „publizistische Grundlegung einer offenen Gesellschaft“ gewesen, so Nina Sillem, Fischer-Programmleiterin Sachbuch/Wissenschaft. Gerade Taschenbücher wie der Weltalmanach hätten damit zur „Demokratisierung des Wissens“ beigetragen. Mit dem 60. Band wolle man diese Reihe nun „würdig und mit großem Stolz“ abschließen.

(via Buchreport)

Hier ist Platz für Kommentare!

Wir freuen uns auch über Trackbacks von anderen Seiten. Die Kommentare mitverfolgen kann man übrigens auch via RSS.

Ansonsten gilt: "Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam."

Folgende Meta-Tags sind bei Kommentaren erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatare. Den persönlichen Gravatar für das gesamte Web gibt's auf der Gravatar-Website.

Newsletter abonnieren (1x pro Woche)