Das ist kein Spiel mehr: Sony bringt E-Books auf die Playstation

Ist das nun die Literarisierung der Games-Branche, oder doch die Gamification der Literatur? Sony plant einen neuen Service namens „Storyteller“ für die PlayStation 3 sowie den Handheld PlayStation Vita – und dabei geht’s offenbar um E-Books. Dem Branchenblog MCV zufolge soll man in Sony’s PlayStation Network Store demnächst „interaktive Dokumente und Bücher“ herunterladen können, mit einem besonderen Schwerpunkt auf „Content für Kinder“. Genaueres wird man wohl erst Anfang Juni auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles erfahren, wo Sony das Storyteller-Programm vorstellen will. Bis dahin heißt es erstmal: „Kein Kommentar“

Völliges Neuland betritt Sony jedenfalls mit elektronischer Lektüre nicht – denn schon seit Ende 2009 konnten Besitzer der PlayStation Portable (PSP 3000) im Sony Store E-Comics herunterladen. Für den Content sorgen Partner wie Marvel, IDW Publishing und iVerse Media. In Deutschland ist dieser Service trotz vorheriger Ankündigungen allerdings nie an den Start gegangen, X-Men, Spiderman oder Star Trek kommen in Comic-Form nur in den USA oder Großbritannien auf die Konsole. Den deutschen PSP-Besitzern bleibt so nur eine Alternative – sie können den Foto-Viewer der PSP nutzen, um eingescannte Comics zu lesen.

Die anderen Player der Gamesbranche dürften die Lücke in der Verwertungkette ebenfalls erkannt haben. Branchenbeobachter erwarten seit einiger Zeit einen ähnlichen Schritt von Sonys Hauptkonkurrent Nintendo – denn auch die mobile Konsole DS3 eignet sich schließlich für digitale Lektüre. Und nicht ganz zufällig hat auch Amazon durch die Kooperation mit Microsoft bereits ein Bein im Content-Geschäft für Konsolen – seit kurzem steht XBox-Nutzern der Instant Video Streaming Service des Online-Händlers zur Verfügung. Eigentlich fast schon ein Pakt mit dem Teufel. Denn mit dem Kindle Fire bietet Amazon schließlich selbst eine Plattform an, die den Konsolen Konkurrenz macht.

Abb.: Screenshot us.playstation.com

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".