Home » Lesen & Schreiben

CSS clever nutzen: Tipps für gelungene Typographie in E-Mails [Infografik]

24 Jul 2017 0 Kommentare

email-typographie-introE-Mail und Typographie? Ach ja, stimmt, die Zeiten von Plain-ASCI-Text sind ja längst vorbei — was man im Posteingangs-Korb vor allem an aufwändig formatierten Newslettern merkt, mal abgesehen vom ganzen Blinki-Blinki, das mittlerweile auch schon möglich ist. Die Webifizierung der elektronischen Post verlief in zwei Phasen: Schon seit den späten 1990ern kamen HTML-Mails groß in Mode, vor wenigen Jahren folgte dann die Implementierung von Cascading Style Sheet (CSS) – das ermöglichte noch viel mehr Fonts und diverse interaktive Gestaltungselemente.

Doch viel hilft hier nicht immer viel. Gerade weil E-Mail auch in Zukunft ein wichtiger Kanal bleibt, um Menschen zu erreichen (geschätzte Reichweite 2020: mehr 3 Milliarden User), sollte man sich Gedanken über die typographische Gestaltung von Mails machen, die für Marketing-, Fundraising- und PR-Zwecke eingesetzt werden. Ein paar goldene Regeln werden in der folgenden Infografik der Emailmonks formuliert: wie wählt man den richtigen Font aus, wieviele Primär- und Fallback-Fonts sollte man benutzen, wie erreicht man eine gute Lesbarkeit auf möglichst vielen Desktop- und Mobilgeräten?

Empfehlenswert ist übrigens auch ein Blick in das „Lookbook“ der Emailmonks, das zahlreiche Fallbeispiele für vorbildlich eingesetzte Typographie in Mailings enthält… (siehe die „Grab my Copy“-Schaltfläche auf der emailmonks-Website).

typographische-tipps-fuer-mailing

Comments are closed.